25. Dezember 2015 um 12:00 Uhr, 1 Kommentar

Etwas Bewegendes erschaffen

Es gibt so vieles, das mich so sehr bewegt. Naturschauspiele, Geschichten, Filme, Musik. Ich wünschte ich könnte auch so etwas erschaffen.krebs

Gerade bin ich ja mitten in meinem 1’900-Lieder Projekt. «Mitten» ist wohl etwas übertrieben: Gerade läuft mit SOS von ABBA erst der 100. Song. Dennoch habe ich während dieser 100 Lieder schon einige wirklich grossartige Perlen gehört. Lieder die mich seit jeher unglaublich bewegen. Zum Beispiel «Shake it Out» und «Shake it Off» von Florence + The Machine beziehungsweise Taylor Swift. Oder «I Love You» von Woodkid.

Noch stärker merke ich das an Konzerten. Letzte Woche zum Beispiel am Florence + The Machine Konzert oder vor Jahren bei OneRepublic. Man ist total berührt vom einen oder anderen Song, schaut sich um und merkt, dass man nicht allein damit ist. Im Gegenteil, eine ganze Halle tausender Menschen fühlen dasselbe. Ich frage mich, wie das für einen Künstler ist.

Ebenso frage ich mich das natürlich bei anderen Kunstformen. Wie mag das für Autoren sein, wenn Textstellen zitiert werden, wenn irgendein Effekt oder irgendeine Begebenheit nach einem benannt wird? Manchmal passiert es mir, dass ich irgendwo bin und denke «das ist ja wie in diesem einen Buch das ich niemals veröffentlicht habe» und frage mich, wie das wäre, wenn jemand anderes das an genau dieser Stelle denken würde.

In solchen Momenten merke ich, wie gerne ich berühmt wäre. Nicht wirklich des Ruhmes wegen. Sondern weil ich so gerne etwas erschaffen hätte, das die Menschen berührt, sie zum Denken anregt und im besten Fall ihr Leben verbessert. Womöglich habe ich das ja aber und weiss es einfach nicht. Wahrscheinlich reicht es schon, wenn ich in meinem ganzen Leben das Leben einer anderen Person verschönern kann. Hoffentlich schaffe ich das.

Nicht jeder kann Krebs heilen oder ein Meisterwerk erschaffen. Genauer gesagt sogar nur die wenigsten werden jemals in so eine Lage kommen. Dennoch ist meine Chance gleich hoch wie die von allen und ich werde es weiterhin als mein Ziel ansehen, etwas bewegendes, grossartiges zu erschaffen.

Was meint ihr? Habt ihr auch solche Ambition oder Wünsche? Bin ich ein Narzist, eingebildet und egoistisch, sowas erschaffen zu wollen? Ich wurde so erzogen, dass «Leute wie wir» so etwas nicht machen und nicht schaffen. Deshalb fühle ich mich immer etwas schäbig, wenn ich es doch versuchen möchte.

Cheers und ein frohes Wochenende,
Pfoffie

One thought on “Etwas Bewegendes erschaffen”

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.