Kategorie: Bilder

Ich liebe es, etwas zu erschaffen. Dazu gehören ab und zu auch Bilder. Fotos, digitale Kunstwerke oder echte Bilder aus Keilrahmen und Acrylfarbe. Alle Ergebnisse werde ich mit euch teilen und seien sie noch so schlecht.

14. August 2015 um 12:02 Uhr

«Weisheit» des Tages

13. August 2015 um 12:00 Uhr

Meine liebsten Zugfahrten stehen vor der Tür!

Und das Beste: Diese Zugfahrten führen mich letztendlich zur Arbeit!! Warum sind sie denn so toll? DESHALB:

5. August 2015 um 12:00 Uhr

#Früchtlinge

Gestern haben wir im Büro über diese Person gesprochen, die via Instagram eine Flüchtlingssituation simuliert hat. Irgendwie hat das dann zu dem hier geführt:

25. Juni 2015 um 12:15 Uhr, 2 Kommentare

Pfoffie heult über dem Sempachersee

Gestern war ich irgendwo neben dem Sempachersee als es mir plötzlich unvermittelt Tränen in die Augen jagte. Nein, mir ist nichts ins Auge geflogen und nein, ich habe auch nicht aus Trauer geweint. Es waren Tränen der Freude. Aber warum?

24. Juni 2015 um 12:46 Uhr, 1 Kommentar

Pfoffie in der Provence!

Habe ich euch eigentlich schon auf die Nase gebunden, dass ich ein verlängertes Wochenende in der Provence erlebt habe? Ja, höchstwahrscheinlich schon. Aber: Man kann Dinge doch niemals zu fest auf Nasen binden. Und ja: Sogar für meine Facebook-Freunde sollte das eine oder andere Neue (FOTOS!!) dabei sein.

14. Mai 2015 um 12:06 Uhr, 4 Kommentare

Wie dieser erwachsene Mann seine Misserfolge verarbeitet ist herzzerreissend!

Könnt ihr euch noch an «die Herbstwanderung» erinnern? Ich auch. Und als ich letzten Sonntag zufälligerweise mit dem Fahrrad dort vorbeifuhr fällte ich eine folgenschwere Entscheidung:

4. Mai 2015 um 12:30 Uhr, 1 Kommentar

In Ōsaka stehen sie doppelt verkehrt herum an

Ōsaka hat uns am wenigsten gut gefallen. Vielleicht wegen unseres Hotels. Vielleicht wegen dessen Umgebung. Vielleicht weil …

1. Mai 2015 um 12:53 Uhr, 2 Kommentare

In Japan gibt es eine Insel für alles

Hiroshima hat mir sehr gut gefallen. Die Stadt ist aber keine Insel, obwohl «Shima» Insel bedeutet. Aber ihr habt meinen Titel sowieso falsch verstanden.

27. April 2015 um 13:19 Uhr, 3 Kommentare

Willkommen zurück!

Vorneweg: Ich danke euch für eure treue. Meine Statistiken sehen genau gleich aus, wie wenn ich hier gewesen wäre. Ich schliesse daraus, dass meine Leser auch gelesen haben, während ich weg war. Jetzt bin ich wieder da und sollte eigentlich über Japan erzählen.

23. April 2015 um 12:12 Uhr, 3 Kommentare

Und ich bin doch ein Künstler

Seit ich verstanden habe, was «Kunst» bedeutet, möchte ich ein Künstler sein. Ich habe vieles ausprobiert und vieles hat nicht geklappt.