16. Dezember 2015 um 12:00 Uhr, 1 Kommentar

#StarWars VS #StarTrek

Schon immer lasteten zwei schlimme Bürden auf mir: Ich war von lauten, engstirnigen Menschen umgeben und (schlimmer noch!) ich mochte sowohl Star Trek als auch Star Wars. warstrek

Alle haben zu diesem Thema eine Meinung und alle sind sich zumindest darin einig, dass entweder Star Trek oder Star Wars besser sein muss. Man scheint sich sicher zu sein, dass die beiden Marken vergleichbar sind. Diese Meinung teile ich nicht und das ist auch die wichtigste Aussage dieses Beitrags:

Star Trek und Star Wars sind nicht miteinander vergleichbar.

Es ist natürlich verlockend es doch zu tun. Schliesslich haben beide das Wort «Star» im Namen. Apfel und Granatapfel teilen sich auch ein Wort, könnten aber kaum unterschiedlicher sein. Ich würde Äpfel noch eher mit Birnen als mit Granatäpfeln vergleichen.

Selbstverständlich habe ich aber auch richtige Argumente. Star Wars und -Trek unterscheiden sich in zwei extrem grundsätzlichen Dingen. Im Krieg der Sterne geht es titelgebend um den Krieg zwischen Gut und Böse. Bei Star Trek geht es um das Erforschen der Galaxie, um Entdecken und ebenso titelgebend das Herumreisen. Klar gibt es auch bei Star Trek Bösewichte, Kriege und Kämpfe. Aber der Fokus liegt nicht darauf. Deshalb ist Star Wars oft auch sehr actionreich während es bei Star Trek vorkommen kann, dass kein einziger Phaser oder Photonentorpedo abgeschossen wird.

Der zweite grosse Unterschied ist das Genre. Star Trek ist eindeutig und sehr aufdringlich Science Fiction. Technologien sind akkurat und möglichst realistisch. Das ist den Schöpfern und ebenso den Fans sehr wichtig. Deshalb werden gewisse Dinge auch sehr zu genau erklärt. Im Kontrast dazu ist Star Wars eine futuristische Fantasysaga. Natürlich gibt es auch hier Science Fiction Elemente. Das zentrale und berühmteste «Werkzeug» ist aber die Macht, eine übernatürliche Superkraft mit der alles Weitere erklärt wird. Auch spielt Star Wars in einer weit entfernten Galaxis während Star Trek die Geschichte unseres Planeten weiterspinnt. Auch eine Prophezeiung gibt es bei Star Trek nicht. Ich habe mal eine Doku über Star Wars Episode 3 gesehen, wo ein «Experte» Darth Vaders Geschichte mit der von Jesus gleichsetzt. Das kann also nur Fantasy sein.

Obwohl ich Action und was dazu gehört sehr mag, bin ich in meinem tiefsten Inneren in erster Linie ein Entdecker. Deshalb tendiere ich womöglich eher dazu, ein Trekkie zu sein. Trotzdem freue ich mich total auf Episode 7 und bin mir sicher, dass es grossartig wird. Bei so einem Riesenhype kann es ja nur grossartig werden – oder J. J. Abrams Karriere wäre wohl mit einem Schlag vernichtet.

Ich finde es übrigens sehr interessant, wie emotional gewisse Leute diesbezüglich werden können. Als ich 2009 den damals neuen Star Trek gut fand, wurde ich von einigen Star Wars Fan geradezu wütend angefaucht. Man versuchte mich dann in ein Gespräch darüber zu verwickeln, dass die Enterprise gegen den Millennium Falcon keine Chance hätte. Bleh.

Und nein, ich habe diesen Artikel natürlich nicht nur geschrieben, weil er im Moment vielleicht ein-zwei Extraklicks bringt. 🙂

Wie steht ihr zum Hype des Jahres? Seid ihr Jedi, Sith, Trekkie oder Istmiregal? 🙂

🖖Cheers,
Pfoffie

One thought on “#StarWars VS #StarTrek”

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.