26. November 2007 um 12:14 Uhr, 2 Kommentare

Ich liebe … die nextage GmbH

Wenn man gewisse Dinge per Post erwartet und diese Post um 8:30 in der Früh ankommt, ist es schon eine dumme Sache, wenn man dann gerade auf der Arbeit ist. Es kommt einem danns chon zu Gute, dass gewisse Arbeitskollegen sich freiwillig anbieten, einen nach Hause zu fahren, um das Paket abzufangen. Noch besser ist es dann, wenn der Chef und der Chef sogar einfach so damit einverstanden sind, dass man mit auf unbestimmte Zeit das Büro verlässt.
Wo immer ihr arbeitet, kündigt und bewerbt euch bei der nextage GmbH – denn egal wie cool es bei euch ist, hier ist es cooler. (Wenn ihr zufälligerweise [web-]Programmierer seid, dann mein ich das sogar ernst)

Sooo verabschiede ich mich und schreite in einen Nachmittag voller gehype um meinen einsam wartenden iMac, währenddem ich einen Militärhelm trage – Dazu ein anderes Mal mehr.

a bientot, euer pfoff

2 Gedanken zu „Ich liebe … die nextage GmbH“

Kommentar verfassen