31. März 2017 um 12:00 Uhr

Nintendo Switch – Review

Die Switch hat mich seit dem ersten Video interessiert, was eigentlich keine Nintendo-Konsole je geschafft hat. Aber hält sie auch ihre Versprechen?

Diesen Artikel lest ihr übrigens auch im neuen Regiolive-Magazin und in Kürze auf der Regiolive-Website.

Die zentralen Konzepte der Switch sind Mobilität und Wandelbarkeit. Grundsätzlich handelt es sich um ein Gerät, das man am TV anschliesst und damit auf Grossbild in Full-HD Spiele spielt. Sollte man aber das TV-Gerät aus irgendeinem Grund verlassen müssen (oder wollen) so kann man einfach einen kleinen Bildschirm aus dem Dock ziehen. An jenem Bildschirm kann man dann die Controller befestigen und hat so innert Sekunden eine eigenständige, mobile Konsole. Besagte Controller sind ebenso wild wie das gesamte Konzept: Sie können als einzelner, grosser Controller benutzt werden oder als freie, kleine Controllerchen – genannt Joy-Con. Die kleineren Controller können auch von verschiedenen Spielern benutzt werden, was die Switch direkt aus der Box perfekt für Mehrspieler Spiele macht.

Aber das klingt beinahe nach Pressetext und ist ja alles schön und gut. Die Frage ist doch aber, wie gut dieses Ding denn nun tatsächlich ist.

Der Mix aus Mobilität und stationärem Gebrauch gefällt mir sehr gut und funktioniert hervorragend. Das Wechseln zwischen kleinem Display und grossem TV-Bildschirm passiert unterbrechungsfrei und sagenhaft schnell. Wenn die Controller zusammengesetzt zu einem einzelnen, grossen sind, liegen sie sehr gut in der Hand und lassen sich auch gut benutzen. Leider fühlen sie sich im Vergleich zu Xbox- und PlayStation-Controllern etwas billig an. Die einzelnen Joy-Con finde ich super und habe sie oft für Zelda gebraucht, obwohl sie eigentlich vor allem für die kleineren Mehrspieler-Games gedacht sind.

Bisher habe ich drei Spiele gespielt: Zelda, 1-2-Switch und SnipperClips. Alle drei auf ihre Art interessant, innovativ und unterhaltsam. Insbesondere Zelda hat mich in Punkto Spielmechanik überrascht und überzeugt. Später dieses Jahr kommt ja dann noch Super Mario Odyssey, auf welches ich natürlich auch total gehypt bin.

Zusammengefasst hat Nintendo mit der Switch eine tatsächliche Innovation auf den Markt geworfen und sie hält, was sie verspricht. Der Preis und die wenigen verfügbaren Spiele sind in absolut Ordnung. Endlich mal ein Hype, der sich gelohnt hat.

Kommentar verfassen