9. Dezember 2016 um 12:00 Uhr, 1 Kommentar

Der grosse Antagonist und Ideen für Geschichten

Ach dieses verdammte Auto.

Diese Woche habe ich mich kaum dem Schreiben gewidmet und das Auto ist schuld! Ja! Wirklich! Während dem Autofahren kann ich nicht schreiben. So verliere ich jeden Tag mindestens eine Stunde! Zugegeben: Dank dem Auto hätte ich eigentlich Zuhause jeden Tag eine Stunde Freizeit. Das Problem ist aber, dass ich daheim einfach nicht so anstrengende Dinge wie Schreiben machen kann, weil ich andere Verpflichtungen habe. Zum Beispiel Putzen, oder schlimmer noch TV-Glotzen. Zugegeben: Eigentlich bin ich selber schuld. Ich müsste mir einfach die Zeit nehmen. So schwer wäre das eigentlich nicht. Aber die Flut aller anderen Medien ist einfach zu gross.

Aber es ist nicht alles schlecht. Während dem Autofahren habe ich oft tolle Ideen, welche ich dann von Siri als Notiz speichern lasse. Und so hätte ich eigentlich neben dem Korrigieren von «Hast du dich jemals gefragt..?» eine Vielzahl an Schreiblöchern, die ich füllen könnte. Ich müsste mich einfach mal dazu durchringen. Aber dann kommt wieder ein YouTube-Video, eine Netflix-Serie oder ein Game dazwischen. So wie auch jetzt.

Habt ein tolles Weekend!
Lg Pfoffie

Ein Gedanke zu „Der grosse Antagonist und Ideen für Geschichten“

Kommentar verfassen