27. Juni 2016 um 12:00 Uhr, 1 Kommentar

Die Leere

Wenn ich den Freitagspost schreibe, bin ich normalerweise leer.leere

Ich schreibe meine Posts hier ja meistens vor. Zumindest ist dies der Plan. Leider schaffe ich das aber natürlich nicht immer. Es ist aber egal, wann ich den Freitagsbeitrag schreibe. Selbst wenn ich ihn schon am Montag fertigstelle und im Blog vorbereite: Sobald der Beitrag geschrieben ist, fühle ich mich leergesaugt. Komplett. Ich bin dann total erschöpft wie nach einem guten Training und denke, ich werde nie wieder ein Thema finden. Mit jedem Freitagspost befürchte ich, die allerletzte Meinung, den allerletzten Gedanken abgegeben zu haben.

Und in manchen Wochen ist das tatsächlich fast so. Nicht so diese Woche, übrigens. Auch wenn dieser Post sich anfühlt, als wäre er ein verzweifelter Füller. Aber so ist es nicht. Ich hatte ja schon mal nicht wirklich etwas zu sagen und habe dann einfach darüber geschrieben, nichts zu sagen zu haben. Aber mit diesem Beitrag hier, prokrastiniere ich eigentlich: der letztwöchige Freitagsbeitrag ist erst halb fertig und ich fühle mich schon ausgelaugt. Aber offenbar nicht leer … ich schreibe und schreibe und schreibe. Einfach über’s Falsche.

Jetzt ist aber fertig. Habt ne schöne Woche!

Pfoffie

1 Kommentar

Kommentar verfassen