17. Februar 2014 um 14:00 Uhr

Zwischenjahreszeit; Gelenkschmerzen

Als ich Heute morgen aufwachte, konnte ich kaum mein rechtes Bein bewegen. Mein Knie schmerzte bei jeder Biegung und das Knacken der Gasbläschen war lauter und unangenehmer als sonst. „Es ist wieder diese Zeit im Jahr“, würde ich sagen. Denn ich bin eigentlich daran gewöhnt, im Frühling und Herbst fiese Knieschmerzen zu haben. Irgendwie ist es aber noch gar nicht Frühling.

Sind meine Knie also zu früh dran? Oder liegt es am Gewicht, das schleppender als erwünscht runtergeht? Ist es einfach das Wetter, das Heute anders auf meine Gasbläschen drückt?

Der offizielle Frühlingsanfang ist noch mehr als einen Monat entfernt. Ist das alles also nicht miteinander Verbunden, nicht so wie all die Jahre zuvor? Oder sind meine Knie einfach ein weiteres Anzeichen für einen viel zu frühen Frühling?

„Ein weiteres Zeichen?“, fragt ihr euch vielleicht. Macht mal das Fenster auf und riecht. Meine Nase findet, es rieche nach Frühling. Wenn eure etwas anderes riecht, dann hört mal hin. All diese Vögelein, die Zwitschern und Zwaspeln … das ist doch alles viel zu früh. Oder was meint ihr?

Ich bin besorgt. Entweder um meine Knie, um den Frühling oder um beides.

Grüsselein vom Pfoffelein

Kommentar verfassen