2. Oktober 2009 um 0:11 Uhr

Cargo – Der beste schweizer Film – und der langweiligste

Gut, das mit dem langweiligster Film, da kann man drüber streiten. Ich mein, ich fand diesen Breakout-Film nicht wirklich interessant – und international gesehen, schlägt der neue Harry Potter Cargo in Punkte Langweiligkeit um Längen (Wortwörtlich haha).

Vielleicht kennt ihr ja Cargo gar nicht! Cargo ist der neue schweizer Film. Es ist ein Sci-Fi-Film, wo’s drum geht, dass irgendwer, in irgend nem raumschiff, irgendwas transportiert. und plöhööötzlich passiert was gruslig-unerwartetes mit bös und gruslig und tot.

Klingt ja eigentlich vielversprechend. Weiter klingt’s natürlich toll, dass es ein schweizer Science-Fiction Film ist. Coooool, oder? Und ich muss zugeben: Die Effekte, die Schauspieler und die allgemeine Qualität des Films ist wirklich super. Ich hatte schlechte B-Movie Effekte und doofe, schweizerisch-hochdeutsch sprechende Schauspieler erwartet. Aber doch: Das war supi!

Es gibt am ganzen Film nur zwei Dinge, die man bemängeln kann: Zum einen, und das ist das weniger schlimme, scheint der Film einen ziemlich beknackten Score-writer gehabt zu haben. Da wird ständig akkustisch auf einen Höhepunkt hingearbeitet, auf einen thrilling shockmoment oder sonst was grusliges. Gleichzeitig wird das mit spannenden Kamerafahrten auf dunkle Ecken unterstützt. Das Problem ist nur: Hinter der Ecke steht NIE (und zwar absolut gar nie) wer böses, sondern immer nur die Hauptdarsteller-Tussi. Weiter gibt’s manchmal mitten im Film – vollkommen korrespondenzfrei – irgendwelche wirren und unpassenden Klänge… und das leider en Masse.

Nun aber zum zweiten negativpunkt, der leider alles in den Schatten wirft. Während die Story (und vor allem die letzten 5 Minuten) des Films eigentlich gelungen und interessant sind, so sind die restlichen (gefühlten drei) Stunden ein Feuerwerk aus Langeweile, das ich nebst dem erwähnten Harry Potter Film noch nie erlebt habe. – was wirklich schade ist.

Mein Fazit: Der Film ist zwar totlangweilig, hat aber seine 1.5 Momente und überzeugt optisch. Man sollte als Schweizer den Film unbedingt anschauen – auch wenn es ein rein solidarischer Akt ist. Wenn nämlich der neue Harry Potter Film als „Gut“ bezeichnet werden kann, so ist Cargo schon fast ein Meisterwerk *haha*

Greez pf

Kommentar verfassen