13. Juli 2008 um 14:21 Uhr, 1 Kommentar

MobileMe: Eine Apple Odyssee nimmt ihren Lauf

Hasstiraden und Hasstiraden…
MobileMe ist weiterhin unfertig – und selbst wenn’s fertig ist, scheint es, als ob auch die fertige Version nicht wirklich das bieten wird, was man von einem solchen Service erwarten kann.
Ich Leite gewisse E-Mails an me.com weiter (zb: pfoffie@enjor.ch) kann dann jedoch nicht mit dieser E-Mail antworten – das heisst, wer mir an pfoffie eine Nachricht sendet, kriegt wohl oder Übel eine Antwort von r.jossen@me.com – wie logisch ist das?
Ich kann online zwar E-Mail Ordner erstellen, für diese Aber keine Ordnerregeln machen – das kann sogar hotmail. hrm.

ich bin wirklich verärgert. Dass das ganze weiterhin im Opera nicht mal annähernd funktioniert ist da nur noch das Tüpfchen auf dem i.

Natürlich habe ich mich mit dem Apple-Support in Verbindung gesetzt, doch alles, was sie mir anbieten können ist, meinen mobileMe Account – und somit eine E-Mail-Adresse, die ich schon seit Jahren benutze – zu löschen.

Vielen Dank an Apple für dieses Arschloch-Verhalten.

So und jetzt: WUUSAAAA

und übrigens: Mir geht’s sonst super, danke 🙂 hehe

Greez pf

Ein Gedanke zu „MobileMe: Eine Apple Odyssee nimmt ihren Lauf“

Kommentar verfassen