27. Mai 2008 um 11:02 Uhr

Der Tag X – End of Budget Game

Ich gebe es gerne zu:
Mit vielen „Einladen lassen“ und unethischen Handlungen (ja, ich habe „gestohlen“) konnte ich es schaffen, Heute, am letzten Tag des Budget-Games noch genau 10.- zu haben.
Dass ich dafür Geld für’s Mittagessen, welches ich jemandem schuldete, stillschweigend nicht bezahlte, ist zwar kein Regelverstoss, hat jedoch seine ganz eigene Message zur Welt. *hrmpf*
nun ja, ich kann das Geld ja morgen dann noch nachträglich zahlen.

Fazit: Es ist möglich einen Monat lang mit 500.- zu leben, wenn man dafür gewillt ist, partiell ein schlechter Mensch zu werden. Wahrscheinlich ging’s auch ohne das, aber wenn man trotzdem bedenkt, dass es sich NUR um Nahrungsmittel handelte (für mich und die Katzen), und diese 500.- eindeutig überschritten, so zeigt das doch schon ganz klar, wo wir leben 🙂

Greeez pf

Kommentar verfassen