29. März 2008 um 13:44 Uhr, 2 Kommentare

Cheeseburger!

Gut’s Tägle ihr schlanken Blogleser!
Weil ihr alle so nix auf den Rippen habt, hier mal ein kleines Rezept, welches ich original von einer Kollegin erhielt, es aber inzwischen noch ein bisschen „variiert“ habe:

Der vegetarische Cheeseburger
Man braucht:
– Ketchup
– Senf
– Essiggurken
– Hamburger(ähnliches)brot
– Cheese
– Quorn-geschnetzeltes oder Champignons die man klein schneidet

Dann gibt’s Variationen für den Burger an sich:
1. Der Ei-Pilz-Burger
Man braucht dazu noch ein Ei Pro Burger. Man misch das Ei mit den Champignons oder dem Quorn und würzt es nach belieben (Paprika ist empfehlenswert). Dann gibt man dem ganzen Mehl hinzu, bis das ganze eine hacktätschli-ähnliche konsistenz hat.

2. Der Avocado-Pilz-Burger
Man braucht dazu noch eine Avocado Pro 2 Burger. Der Rest ist wie oben. Beim Braten der Avocado muss man beachten, dass die Avocado keine bindenden Eiweisse hat, wie das Ei. Deshalb wird das ganze eher ein festeres Rührei, was jedoch im Burger selbst dann egal ist.

3. Der reine Avocado Burger
Hier ergibt eine Avocado einen Burger. Man fügt gar nix mehr hinzu ausser Mehl. Das ganze hat auch eher Rühreikonsistenz.

Dann wie bereits erwähnt alles Braten, bis es passt und dann mit ketchup, cheese, senf und Essiggurken im Brot konstruieren. Beim Avocadoburger empfielt sich auch noch den ganzen Burger dann eine halbe Minute zu mikrowellisieren, da dadurch die Avocado eine bisschen besser hält.

die Laktosefreien Vegetarier können natürlich den Käse auch weglassen.

en guete!!! 🙂 Das ganze ist echt geil 🙂

greeez vom Pfoch

2 Gedanken zu „Cheeseburger!“

Kommentar verfassen