8. November 2007 um 12:30 Uhr, 2 Kommentare

Pfoffie@URU – Bilder und so…

So nun bin ich also wieder bei URU angelangt… Ich werde euch jetzt mal zeigen, wie dieses Hammergame eigentlich aussieht!
Viel spass!

Zuerst das, was jeder Spieler als erstes sieht, das Relto. Die „Heimat in den Wolken“. Das Spiel Uru besteht aus verschiedenen Welten, sogenannte „Ages“ (Zeitalter). Jeder spieler besitzt ein eigenes Relto-Age, welches er/sie mit erspielten Gegenständen erweitern kann. In meinem Fall sind das zB die komischen Pflanzen oder der Mond im Hintergrund. Man findet diese Erweiterungen auf verschiedenen anderen Ages.
relto.jpg
Hier sieht man meinen Character – Pfoffie – auf meinem Relto.
relto_pfoffie_2.jpg relto_pfoffie_3.jpg

Die Spieler können sich treffen in der Stadt D’ni. Das ist die Hauptstadt des Volkes, welches sich ebenfalls D’ni nennt. Die D’ni sind vor vielen hundert Jahren ausgestorben und haben eine leere Höhlenwelt unterhalb von new Mexico zurückgelassen. Die D’ni hatten eine ganz spezielle „Kunst“ entwickelt, und zwar das verlinken von Anderen Welten durch Bücher. Sie beschrieben mit Text einen spezifischen Ort und wenn sich dann die erste Seite des Buches ansahen, sahen sie ein kleines Bildchen vom Ort, welchen sie beschrieben hatten. Wer immer dieses kleine Bild berührt, wird in die beschriebene Welt „transportiert“ und erscheint dort aus dem nichts. Man sieht hier den Blick auf den Kerath-Bogen, welcher in der Bucht von Ae’gura steht und ein Büro in D’ni.
dni_kerath.jpgdni_office.jpg

Und hier noch ein paar Welten, in welche man sich verlinken kann:
Kadish Tolesa – Die Schatzkamer von „Kadish“
kadish_trees.jpg

Er’kana
erkana_2.jpg

Ahnonay – Eine Welt, die Kadish erschuf, um seinen Freunden vorzugaukeln, er könne in der Zeit reisen.
… zuerst ist man in der „gegenwart“ …
ahnonay_hallway.jpg
… man verlässt das Age, kommt zurück und ist in der „Zukunft“ … (und trifft dort vielleicht seinen Spielkameraden im Nebel)
ahnonay_foggy_rehnahvah.jpg
… aber zuletzt findet man heraus…
ahnonay_spheres.jpg
… dass man immer nur in einer dieser 3 Sphären war, welche sich drehten, wenn man das Age verliess …

Jalak – Ein kleines Age, welches nur dafür da ist, in Spielergruppen spiele zu erfinden und sie zu spielen.
jalak.jpg

Soooo ähm, das war’s eigentlich 😀 cool, ne?

greeez pfoff

2 Kommentare

Kommentar verfassen