Die wahre Geschichte von Hodor

Hodor ist eigentlich eine Katze. Eine wirklich total wunderbare süsse Katze. Vor bald acht Wochen besuchte ich Gabi, Dave und ihre beiden Haustiere Ayla und Cerbera. Unser Plan war es – obwohl schon mitten in der tiefsten Nacht – mit ihrem Hund im nahen Wald spazieren zu gehen. So fuhr ich also mit meinem Auto […]

Sage ich etwas, wenn niemand zuhört?

Eine philosophische Frage zum Stefanstag. Ähnlich dem Geräusch eines fallenden Baums, das niemand hört. Es gibt Blogbeiträge, die wurden von niemandem gelesen. Keiner einzigen Seele jemals. Selbst ich kann mich nicht mehr an sie erinnern, sie haben somit eigentlich quasi aufgehört zu existieren. Wie zum Beispiel auch dieser eine mysteriöse Blogeintrag an welchen ich jedes […]

Die wahren Gefahren des Waldes

Nach der Zeckenspritze ging’s ab in den Wald. Dort lauerte aber alles andere. Etwas enttäuscht bin ich von der Zeckenimpfung ja. Die muss man mehrmals machen, bis sie wirklich schützt. Aber laut Arzt ist man nach der ersten Spritze schon 30% geschützt. Was auch immer das bedeutet. Aber ich fühlte mich adventurous und spazierte sofort […]

Das hässliche Strassendorf

Ja ich weiss, ihr wartet alle auf meinen 40’000-Schritte-Bericht. Aber ich muss vorher noch was los werden 🙂  Vom Begriff «hässliches Strassendorf» im Bezug auf Ebikon hörte ich zum ersten Mal im Juni 2014. In einem Artikel über die Mall of Switzerland im Tagesanzeiger wurde mein Zuhause so genannt. Wir wohnen nun seit Februar 2012 […]

«Der Bär» – Ultrakurzprosa

Ich habe in meinen Notizen gestöbert und zwei supertolle Szenen gefunden, die ich nie ausgearbeitet habe. Beide möchte ich mit euch teilen. Heute: «Der Bär» Jede Nacht sehe ich einen Bären. Im Traum. Ich schaue aus meinem Fenster und erwische ihn dabei, wie er an meinem Fenster vorbei geht. Manchmal bleibt er stehen, starrt mich durch das Fenster hindurch an. […]

«Biene» – Teil 5 einer Kurzgeschichte

Nun, es ist mal wieder da. Das grosse Finale! Die Geschichte dieser Woche heisst «Biene» und hatte bisher wirklich gute Leserzahlen! Vielen Dank! Dieses letzte Kapitel trägt den bedeutungsschweren Namen «Die letzte Stunde». Was das für unsere Geschichte bedeutet? Ganz einfach weiterlesen und es herausfinden: Biene – Teil 5: die letzte Stunde Und schliesslich ist das […]

«Biene» – Teil 4 einer Kurzgeschichte

Die Geschichte des mithilfe einer «Biene» verunfallten Fahrradfahrers geht in die vorletzte Runde. Welche Schrecklichkeit wird ihm Heute widerfahren? Oder ist die Hoffnung doch noch nicht ganz verloren?  Biene – Teil 4: die vierte Stunde Ein Wolf starrt mich an. Weit weg, hinter vielen Bäumen. Ich wusste gar nicht, dass es solche Tiere bei uns […]

«Biene» – Teil 3 einer Kurzgeschichte

Oh! Meine Statistiken schossen Gestern in die Höhe. Ich danke euch für das überraschende Interesse und für jeden Klick. Ihr seid die aller aller Besten. Und ja, damit meine ich auch Dich, zufälliger Google-Leser. Heute kommt der dritte Teil meiner Geschichte «Biene» mit dem Titel «Die dritte Stunde». Biene – Teil 3: die dritte Stunde Mit […]

«Biene» – Teil 2 einer Kurzgeschichte

Und schon sind wir beim zweiten Kapitel meines kleinen Bienenepos. Gestern habe ich übrigens gelernt, dass ein Epos in der Handlung ein Thema der Größe, Würde und des Heroismus entfaltet. Nun, so etwas wird in meiner Geschichte wohl nicht passieren, deshalb nehme ich das mit dem Epos nun auch offiziell zurück. Genug von mir aber. […]

«Biene» – Teil 1 einer Kurzgeschichte

Nach dem einschlagenden Erfolg meiner letzten mehrtägigen Kurzgeschichte «Der normalste Tod» (es war mit Abstand die am schlechtesten gelesene Woche mit einem Lesereinbruch von 40%), habe ich mich entschieden, das mit einer neuen Geschichte zu wiederholen. Die Geschichte heisst schlicht «Biene» und ist wieder in fünf kürzeste Kapitel aufgeteilt. Das Erste folgt sogleich und trägt den […]