Mys schrecklich vermuislete Schwyzerdytsch

Ich komme aus Luzern, dem Aargau, Nidwalden, Wallis und Ungarn. Das kann nur schief gehen. Also aufgewachsen bin ich ja in Nidwalden. Da spricht man schon mal ganz seltsam. Ich kann es kaum nachmachen, aber es hat zumindest nach vielen U gleich ein I. Verstehst dui? Angenommen habe ich das aber nie. Vielleicht, weil Stansstad […]

Eine unglaublich originelle, neue Geschichte

Hier kommt der Grund, warum ich sie nicht schreibe. Vor einigen Wochen hatte ich die Idee zu einer Geschichte. Sie sollte den Namen «Die Lügen des alten Herrn Zügers» oder so heissen. Es ging um eine alten Mann, dem total viele unfassbare Dinge geschehen. Sein Umfeld, das ihn noch nicht so lange kennt, glaubt die […]

Eine Fanfiction und ein Realweltbericht

Mir schwirrt da was im Kopf herum, aber es hat noch keine Form. Guten Freitag miteinander. Die Wochen rasen nur so an uns vorbei! Das ist echt unglaublich. Diese Woche habe ich eigentlich nicht sehr viel zu berichten bezüglich dem Schreiben. Aber seit Kurzem spuken mir zwei Gedanken im Kopf herum. Einerseits möchte ich etwas […]

Der grosse Antagonist und Ideen für Geschichten

Ach dieses verdammte Auto. Diese Woche habe ich mich kaum dem Schreiben gewidmet und das Auto ist schuld! Ja! Wirklich! Während dem Autofahren kann ich nicht schreiben. So verliere ich jeden Tag mindestens eine Stunde! Zugegeben: Dank dem Auto hätte ich eigentlich Zuhause jeden Tag eine Stunde Freizeit. Das Problem ist aber, dass ich daheim […]

«Sophies Winterresidenz» – Kurzgeschichte

Freitag ist Schreibetag und heute gibt’s mal wieder eine Kurzgeschichte! Sophies Winterresidenz Es war der einundreissigste Dezember und Sophies einundreissigster Geburtstag lag schon einige Wochen zurück. Sie hatte ihn nicht gefeiert, denn sie feierte ihn eigentlich nie. Normalerweise war sie an jenem Tag entweder mit dem Umzug in ihre Winterresidenz beschäftigt oder gerade eben erst […]

Lesen ist Schreiben für Anfänger

Ich lese eigentlich nicht sehr gerne. Aber ich muss es tun. Am Liebsten erschaffe ich Dinge. Das war schon immer so. Ein gutes Beispiel dafür sind Computerspiele. Früher habe ich ja viel mehr gegamet als heute, interessanterweise haben mir aber damals schon Spiele mit Leveleditoren mehr gefallen als andere. Und bei jedem Spiel mit solchem […]

Der Imperativ des Unvermeidlichen

Wie der Determinismus unseren freien Willen diktiert und mein Schreiben beeinflusst. Gewisse Dinge müssen einfach passieren. Gerade in der Belletristik. Und sei es nur der Spannung wegen oder um die Geschichte kürzer, beziehungsweise länger zu machen. Immer wieder müssen Dinge auch passieren, damit eine Geschichte gut ist/wird/bleibt. Man merkt es schlechten Geschichten schnell an, wenn […]

& ich schreibe tatsächlich!

Letzte Woche hatte ich mir was vorgenommen, das bisher klappt. Ich möchte mehr Schreiben und ich möchte gezielter darüber berichten. So zumindest habe ich’s mir im Video vorgenommen. Eigentlich lustig, da ich ja zweimal in der Woche sowieso für den Blog schreibe. Aber natürlich sprach ich von Fiktion! Aber ich habe es tatsächlich getan! Am […]

Die Leere

Wenn ich den Freitagspost schreibe, bin ich normalerweise leer. Ich schreibe meine Posts hier ja meistens vor. Zumindest ist dies der Plan. Leider schaffe ich das aber natürlich nicht immer. Es ist aber egal, wann ich den Freitagsbeitrag schreibe. Selbst wenn ich ihn schon am Montag fertigstelle und im Blog vorbereite: Sobald der Beitrag geschrieben […]

Ich und Happy Endings

Bin ich ein depressiver Haufen? Bei meiner preisverdächtigen Geschichte letzte Woche waren ein paar Leute enttäuscht über den negativen Ausgang. Sie hatten sich ein Happy-End gewünscht, was ich aber nicht bieten konnte. (Oh, da hätte ich wohl vorher auf Spoiler hinweisen sollen – aber ihr habt die Geschichte ja alle schon gelesen hihi) Meine Geschichten […]