Zombieapokalypse – Eine Kurzgeschichte

Sie sind da und wir werden mit ihnen untergehen. Jacques ist nicht dumm. Er ist sehr interessiert an allem und informiert sich auch immer sehr gut. Viele Freunde hat er nicht, sie halten ihn für seltsam. Er denkt, dass sie nicht mit seiner Intelligenz umgehen können. Aber eigentlich ist er tatsächlich seltsam. Ohne seine Intelligenz […]

Schwarzes Licht – eine Horrorgeschichte.

Nach 10 Jahren schaffe ich es endlich, diese alte Geschichte aus der Versenkung zu holen. Viel Spass! Angelise Regardoé stand auf der Brücke über dem feuerrot eingefärbten Bach gleich neben ihrem Haus. War das wirklich Blut? Sie fühlte das zerbrochene Salienit in ihrer Manteltasche, ohne zu wissen, dass man dieses Material einst so nennen würde. […]

Die Planck-Welle – eine Kurzzeitgeschichte

Ich habe mal wieder eine Geschichte über Zeitreisen und θ̠ɔrtn̥ geschrieben. θ̠ɔrtn̥ kommt aus der Zukunft. Wie gross der Zeitunterschied von seiner zu unserer Zeit ist, weiss er nicht genau. Er ist schlicht zu gross. Erzählte er von sich selbst, würde er erklären, dass er nicht mal von der Erde käme. Da in seiner Zeit die […]

«Das Wetter heute ist das Letzte» – Kurzgeschichte

Wer hätte gedacht, dass sie tatsächlich recht haben. Letztes Jahr war noch alles ganz normal und niemand hatte vor irgendwas Angst. Zumindest abgesehen von all den schlimmen Ängsten die uns alle ununterbrochen von innen heraus zerfressen, wir aber gekonnt ignorieren. Letztes Jahr war die Welt noch in Ordnung, bis sie es dann vor wenigen Monaten […]

die GOTTention-Whore – Eine Kurzgeschichte

Eine Kurzgeschichte über Gott und Sabine, die einzig wahre Heldin unserer Spezies. Als Sabine, die zu Lebzeiten peinlichst alle darauf hingewiesen hatte, dass man das E in ihrem Namen nicht aussprach, ganz aus Versehen die Tür zu Gottes privatem Arbeitszimmer aufstiess, war sie sehr überrascht. Gut, ganz so aus Versehen war das nicht. Seit ihrem […]

«Sophies Winterresidenz» – Kurzgeschichte

Freitag ist Schreibetag und heute gibt’s mal wieder eine Kurzgeschichte! Sophies Winterresidenz Es war der einundreissigste Dezember und Sophies einundreissigster Geburtstag lag schon einige Wochen zurück. Sie hatte ihn nicht gefeiert, denn sie feierte ihn eigentlich nie. Normalerweise war sie an jenem Tag entweder mit dem Umzug in ihre Winterresidenz beschäftigt oder gerade eben erst […]

Achtundvierzig – Eine sozahlkritische Kurzgeschichte

Heute mal wieder eine Kurzgeschichte hinter welcher sich gleichzeitig mehr und weniger verbirgt, als man denkt. Achtundvierzig Eine sozahlkritische Kurzgeschichte Es war einst eine Zahl. Gross nannte Sie sich Achtundvierzig, obwohl sie gerade mal 5 wirklich anzeigte. Céline, ihre beste Freundin, sagte immer: «Ach fünf, warum nennst du dich immer 48?» Worauf Achtundvierzig nichts anderes […]

Alle Blicke sind nach vorn gerichtet – Teil N

Letzter Teil der Kurzgeschichte über Mord, Totschlag und wahre Begebenheiten. Teil N Gerade eben habe ich das Haus verlassen und mich auf den Weg zur Busshaltestelle gemacht. Mein neuer Freund wird dort gleich ankommen und ich bin total aufgeregt. Er ist echt ein lieber und heute will ich ihm einerseits sagen, wie ernst es mir […]

Alle Blicke sind nach vorn gerichtet – Teil M

Nächster Teil der Kurzgeschichte über Mord, Totschlag und wahre Begebenheiten. Teil M Die Sache mit Nadja macht mich echt fertig, nein wütend. Warum betrügt die mich mit so einem bescheuerten Wichser und warum sagt sie es mir erst jetzt. Jetzt kommt sie plötzlich, aus dem Nichts und macht schluss. Wer bin ich denn? Ich sehe […]

Alle Blicke sind nach vorn gerichtet – Teil O

Eine mehrteilige Kurzgeschichte über Mord, Totschlag und wahre Begebenheiten. Teil O So mag ich das Busfahren. Es ist später Abend; kaum jemand fährt jetzt noch irgendwohin. Das bedeutet, dass der Bus schnell vorankommt und es viele leere Plätze hat. So kann ich meinen Favoriten wählen: die zweithinterste Sitzgruppe. Zwei Plätze gleich vor einem vierer Abteil; […]