28. Oktober 2016 um 12:00 Uhr

Bohnenkai Nummer Drei

Wenn du das liest, musst du den dritten Dezember für mich reservieren.bohnen3

Vor drei Jahren haben mein Mann und ich eine total neue, originelle und nie dagewesene Tradition gestartet: Das «Bohnenkai». So nennt man in Japan ein Treffen unter Freunden und Kollegen bevor das alte Jahr zu Ende geht. Was sich total von dem anderen Event «Gurkenkai» unserer Erzfeindin unterscheidet!

Dieses Mal möchten wir auch DICH dazu einladen.

Beim «Bohnen3» geht es darum, mit dem alten Jahr abzuschliessen. Nicht darum, sich auf das Neue vorzubereiten. Auch nicht darum, sich neue oder alte Dinge vorzunehmen. Nur darum, das alte Jahr zu vergessen. Die einen vergessen es, indem sie über die Erlebnisse reden. Andere vergessen am Besten während sie etwas trinken oder essen. Dritte schiessen mit Nerf-Guns um sich oder spielen normale Spiele. All das und mehr ist erlaubt und soll getan werden.

Es ist ein total ungezwungenes Event also. Wir haben aber einen Dresscode: Die Kleidung muss entweder etwas mit Bohnen zu tun haben oder nicht. Und wehe ihr zieht irgendwas Gurkenartiges an!!!!! Wer sich nicht daran hält, erhält keinen Zutritt zu diesem exklusiven Event an welches hiermit nur das komplette Internet eingeladen wurde.

«Aber Pfoffie, Wann und wo findet es statt?»
Gute Frage! Wir öffnen unsere Türen am 3. Dezember um 3 Uhr und schmeissen die letzten Gäste um 3 Uhr in der früh wieder raus. Die Mindestaufenthaltsdauer ist drei Minuten und es sind auch die eingeladen, die uns nicht mögen. Auch die, die lieber an das Konkurrenzevent «Gurken5» von Nanette Manoir gehen wollen, können ja trotzdem 3 Minuten bei uns vorbeischauen. Doofe Nachmacherin.

Es findet natürlich bei uns zuhause statt. Wenn du nicht weisst wo wir wohnen, sende mir eine E-Mail (rene@enjor.ch) oder frage mich auf Facebook.

«Solldarf ich etwas mitbringen?»
Oh mein Gott das ist ja echt total nett und aufmerksam von dir! Wir werden natürlich 3 Bohnen, einige Snacks, gewisse Getränke und etwas Alkohol organisieren. Da wir aber nicht wissen, wer (und ob überhaupt jemand) kommt, ist es schön, wenn jeder Besucher irgendwas kleines oder grosses mitbringt. Man darf natürlich bringen, was auch immer man will…

Ausser Gurken. GURKEN SIND TABU! Scheissnanette!!

Cheers und dann also hoffentlich bis zum dritten Dezember!

Pfoffie (und Daniel)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.