4. Juli 2016 um 12:00 Uhr, 2 Kommentare

Spritzenspass mit Pfoffie

Am Freitag war ich mal wieder beim Arzt. Und nun habe ich Angst vor allen Krankheiten.spritzen

Ich möchte Ja gerne mehr Wandern gehen und habe mich deshalb für die «Zeckenimpfung» entschieden. Was ja eigentlich eher eine Meningitis-Impfung ist. Das hat mir der Arzt etwa tausend Mal gesagt, nachdem er sie selbst als Zeckenimpfung bezeichnet hat. «Die Zecken beissen Sie trotzdem!», sagte er auch mehrmals, als ob mir das nicht klar wäre haha.

Wie auch immer, ich hatte ein Problem: Mein Impfausweis ist verschwunden und unauffindbar. Deshalb habe ich mich auch so lange nicht mehr gekümmert. Es gibt ja noch einige andere Sachen, die man impfen kann und er versuchte herauszufinden, gegen was alles ich bereits geimpft bin. Aber keine Chance. So entschied er, via Blutabnahme herauszufinden, ob ich bereits gegen die vielfältigen Hepatitissen geimpft bin.

Für die weitere Evaluation fragte er nach meinem Kinderwunsch. Ich sagte, Kinder seien keine Option, da schwul und so. Anscheinend war das ein Triggerwort und er fragte: «Wollen wir gleich einen HIV-Test machen?» Er merkte aber gleich, dass das wohl eine etwas problematische Schlussfolgerung war und fügte noch was wie «wenn wir eh grad Blut abnehmen». Ich fand das aber gar nicht so schlimm und die Idee eigentlich gut. Ich erwähnte, keinem promisken Lebensstil zu fröhnen. Habe das noch nie getestet… also warum nicht?

Dann holte er noch darüber aus, wieviel schlimmer Hepatitis als Aids denn sei. Schliesslich lief ich raus mit drei Pflastern. Eins für die Blutabnahme, eins wegen Starrkrampf und eins wegen der «Zeckenimpfung».

Und nun habe ich Angst vor den Testresultaten. Was, wenn ich HIV und/oder Hepatitis habe? Klar, ich wüsste nicht woher, aber dennoch. Vielleicht ist das die mir (und wohl vielen anderen Menschen auch) angeborene Angst vor Tests an sich. Oder das unangenehme Gefühl der Ungewissheit. Oder aber das unangenehme Gefühl, dass die ach so süsse Zeit der Unwissenheit in Kürze vorbei ist. Aaahhh.

Cheers
Pfoffie

2 thoughts on “Spritzenspass mit Pfoffie”

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.