11. April 2016 um 12:04 Uhr, 2 Kommentare

Mein verlorener Sonntag

Gestern war eine echte Odyssee und sie ist irgendwie noch nicht vorbei.image

Ich muss wohl beim Samstag anfangen. Am Morgen wachte ich auf mit Muskelkater in der Bauchgegend. Ich dachte es käme vom vielen Tanzen am Vorabend. Wir spazierten etwas herum und mir wurde ziemlich übel. Das hielt ich für eine Nachwehe vom leicht erhöhten Alkoholkonsum. Grundsätzlich ging es mir aber eigentlich gut.

Dann kam der Sonntag. Der Muskelkater war noch immer da aber ich dachte mir nicht viel dabei sondern schaute auf Netflix «The Signal». Später hatten Daniel und ich vor, unsere GAs zu erneuern. Kurz bevor wir losfuhren wurde dieser «Muskelkater» seltsam schlimmer und mir gleichzeitig etwas übel. Trotzdem schleppte ich mich nach Luzern und wir erneuerten unsere Abos (was dieses Jahr übrigens viel besser als jemals zuvor funktionierte). Danach hatten wir mit unseren Freunden abgemacht um unseren Roadtrip in den USA zu planen. Während wir auf den Bus nach Horw warteten ging es mir immer schlechter und irgendwann entschied ich mich, nach Hause zu gehen. Dort nahm ich ein Bad und musste mich gleich danach übergeben. Oh oh! Und das wiederholte ich dann jeweils einmal pro Stunde. Puke. Sleep. Repeat.

Schliesslich kam Daniel irgendwann nach Hause und mass 38° Fieber. Juhu. Ich versuchte mit Schmerzmitteln zu schlafen und es ging einigermassen. Leider wurde ich von seltsamen Träumen heimgesucht, in welchen ich zum Mörder wurde.

Heute Morgen habe ich dann meine Fahrstunde und mein Fitnesstraining absagen müssen und das macht mich echt rasend und traurig. Am schlimmsten ist jedoch, dass ich gar nicht weiss, was ich habe. Ich habe nicht die geringste Ahnung und das ist irgendwie seltsam und sehr unheimlich. Im Moment habe ich noch 37°, bin also wohl auf dem Weg der Besserung.

Diesen Beitrag habe ich übrigens gerade eben innert etwa 20 Minuten geschrieben. Bitte entschuldigt das doofe Thema. Ich wünsche euch allen eine wunderbare Woche.

Pfoffie

2 thoughts on “Mein verlorener Sonntag”

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.