Diese Woche erschöpft mich alles ausserordentlich. Liegt das am Frühling?fruhjahrsmudigkeit

Am Morgen bin ich viel müder als sonst, das Aufstehen fällt mir schwerer. Am Abend gehe ich geschlauchter als normal aus dem Büro. Gestern fühlte ich mich sogar irgendwie schwindlig und wirr. Man sagte mir, das läge an der Frühlingsmüdigkeit. Quasi alle scheinen das aktuell zu haben. Aber gibt es das tatsächlich?

Der Frühling ist ja eigentlich die Jahreszeit der Kraft. Des Anfangs, der jugendlichen Stärke und Fortpflanzung. Endlich geht der dunkle, kalte und somit energieraubende Winter zu Ende. Es fühlt sich also nicht intuitiv an, dass man sich in dieser Zeit schlapp und müde fühlt. Zumindest für mich nicht.

Natürlich habe ich das gegoogelt und ebenso natürlich gibt es einen Wikipedia-Artikel darüber. Dieser sagt, dass das tatsächlich ein bekanntes Phänomen ist, von welchem viele betroffen sind. Als Grund werden Hormone, Serotonin und Melatonin angegeben. Auch die Temperaturschwankungen können sich anscheinend ermüdend auswirken. Genauso wie die neuen Lichtverhältnisse. Das ist wirklich interessant! Vor allem wenn man bedenkt, dass das englische Pendant zur Frühjahrsmüdigkeit das «Spring fever» ist, welches gleichzeitig auch eine weitere Bedeutung hat: Man hat auch spring fever, wenn man des Frühlings wegen von Energie und Aktivität geradezu übermässig durchströmt ist. Das gibt es also auch. Beides sind einfach ganz normale Reaktionen und keine Krankheiten. Zum Glück! Dumm nur, dass ich das weniger lustige von beiden habe.

Übrigens sagt Wikipedia auch, dass man sich der Müdigkeit auf keinen Fall ergeben soll. Man bekämpfe die Frühlingsmüdigkeit am Besten indem man sich zwingt, aktiver zu werden. Ha! Fies! Ich würde so gerne schlafen. Aber nein, ich muss arbeiten! Ob meine Kollegen den Unterschied merken würden?

Wie sieht’s mit euch aus? Seid ihr eher frülingsmüde oder frühlingswach? Wisst ihr, wie man Frühjahrsmüdigkeit auf französisch sagt? 🙂

CheaaaaahhhhrszzZZzzZZzZZZ
Pfoffie

Beteilige dich an der Unterhaltung

3 Kommentare

  1. Ja diese Frühlings mühdikeit kommt leider jedes Jahr!!!…
    Auch ich spüre sie, dann trinke ichnoch etwas mehr als sonst, kalter Milchkafi und mach etwas wo ich mich Kozentrieren muss, wie beim malen nach zahlen!
    Mir ist dabei schon paar mal der Kopf runter gefallen, weil ich ein geknickt bin :-)))
    Aber ich konnte es immer wieder retten, mit der nächsten farbe, musste einfach dort die farbe 2-3 mal decken es ging immer! Das ist auch etwas vom Glück!
    Oder weisst Du was Coci ist auch gut zum aufpeitschen, Das mache ich auch!
    Ich trinke auch immer zum zmittag ein Glas Coci, habe gemerkt das ich dann auch keine Krieeeseee bekomme :-)))))))!
    Du machst ja noch Fittnes, und das macht auch sehr müde!!!…
    Aber das sollte in ca. 2 Wochen wieder vorbei sein, hoffentlich!
    Ich wünsche Dir einen schönen tag, trotz allen Hindernissen!!!

    Ganz es liebs Grüessli vom
    Mami

    1. hihi diese Woche habe ich kein Fitness, daran kann’s also nicht liegen 😀

      Ich versuche es auch mit Kaffee, Cola hat zu viel Zucker oder zu ungesunden Süssstoff 🙂 Bis jetzt funktioniert’s ganz gut und ich hoffe auch, dass es in spätestens zwei Wochen wieder vorbei ist.

      Viel Glück beim Malen!!

  2. Also nur Coci hat’s Zucker, im Milchkafi habe ich kein Zucker deshalb kann ich soviel trinken:-))).
    Danke vielmals für die Glückwünsche!
    Ich habe 2 farben vom hintergrund gemalen,Habe 3Std.5o min. gemalen!
    Jetzt bin ich geschaft!
    Schicke Dir ein Foto mit Natel!

    Gglg. Mami

Schreib einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.