4. April 2016 um 12:00 Uhr

#ABBA99

Der neuste, wichtigste, beste Hashtag ever. Leider vergass ich seine Bedeutung.abba99

I have a dream! So sangen ABBA einst und ihr wisst ja, ich bin ein Riesenfan. Wie auch immer: Ich hatte einen total seltsamen Traum von gestern auf heute. Irgendwie stand ich am Bahnhof Ebikon und ich wollte ein Foto für den Blog schiessen. Mitten dem Bahnsteig entlang zog sich ein Schatten. Ich bewegte mich hin und her um ihn genau in die Mitte zu kriegen. Dabei fiel mir auf, dass er, immer wenn er fast in der Mitte war, gleich darüber hinweg sprang. Das fand ich total faszinierend und ich erschuf in meinem Kopf eine Theorie, woran das liegen könnte. Irgendwie hatte ich die Idee, dass wenn man vom Licht in den Schatten tritt, der Übergang so schmal ist, dass man es mit Lichtgeschwindigkeit tut. Macht keinen Sinn? In der Tat! Im Traum aber schon und so wollte ich darüber bloggen. Ich öffnete also die WordPress-App (was ich im echten Leben übrigens nie tue) und sah, dass ein Artikel mit dem Hashtag #ABBA99 total trending war. Er hatte bereits 250 Klicks! Als ich ihn anwählte, hatte er sogar schon 1500! Das war echt überraschend. Alle liebten diesen Beitrag und Patric Bomio hatte sogar ein animiertes Meme dazu gemacht. Es zeigte einige Star Trek Raumschiffe und dann die Band ABBA. Das war wahrscheinlich mein grosser Durchbruch. Leute verwendeten #ABBA99 wie #YOLO. Leider weiss ich aber nicht, worum es im Artikel ging. Ich kann mich nur noch an folgenden Satz erinnern: «Das ist wie wenn man im Jahr 1999 ABBA hört! #ABBA99»

Dazu kann ich echt nur eines sagen: What The Mega Fuck!? Hat jemand von euch eine Idee, was es mit diesem Traum auf sich habe könnte? Oder hat jemand eine Interpretationsidee für #ABBA99, sodass es tatsächlich zum neuen #YOLO wird?

Cheers und habt eine gute Woche,
Pfoffie

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.