24. März 2016 um 12:00 Uhr

Verspätungen sind schrecklich!

Am letzten Freitag wurde ich mit Verkehrsmittelproblemen konfrontiert. Eines davon war am schlimmsten.staugeniessen

Zuerst mussten wir auf den verspäteten Zug warten und danach kam ich mit Caroline in den Stau. Irgendwie finde ich das Staustehen fast schlimmer. Man ist so gefangen, muss weiterhin aber aufmerksam bleiben und kann deshalb nichts anderes tun ausser warten. Als Beifahrer ist das natürlich nicht ganz so schlimm, da man am Handy rumdrücken kann. Generell ist es weniger schlimm, wenn man zu zweit ist. Aber gerade die schiere Ungewissheit macht mich total neurotisch und ehrlich gesagt nimmt es mir schon fast die Lust am Autofahren. Abhängig vom Montagabend muss ich jetzt entweder «Gerade jetzt, wo ich die Theorieprüfung bestanden habe» oder «Zum Glück habe ich die Theorieprüfung nicht geschafft» sagen.

Verspätungen der ÖV haben’s aber je nach dem auch in sich. Wenn es einigermassen warm ist, kann man wenigstens am Smartphone rumdrücken. Aber wenn es so kalt ist, dass einem die Finger abfrieren … Am besten hat man das Glück, in einem Zug zu sitzen, der gerade irgendwo warten muss und Verspätung aufbaut. Dann hat man im Warmen noch viel mehr Zeit für SmartPhoneFun!

Das Schlimmste an ÖV-Verspätungen sind aber nicht mal die Wartezeiten, sondern die Menschen. Verspätete ÖV ist generell viel voller als sonst. Mein Mann wollte mir das nicht glauben. Er sagte sowas wie «Warum? Wirken Verspätungen anziehend?» und lachte mich fieserweise total aus. Ich erklärte dann, dass es bei jedem Zug, jedem Bus immer einige Menschen gibt, die ihn verpassen. Diese faulen Trauben schaffen es aber natürlich auf verspätete Züge.

In Luzern angekommen bot sich mir dann ein ebenso schreckliches Bild: Aberdutzende von Menschen warteten am Busbahnhof und nirgendwo war ein Bus zu sehen. Die Verkehrsüberlastung eben. Das war quasi der Realweltbeweis meiner Theorie. Busfahren ist ja generell schon am alleruntersten Ende der Fortbewegungskette. Es ist weder angenehm, noch gäbig und nicht mal das Smartphone macht wirklich spass. Wenn dann auch noch 3x mehr Passagiere als sonst an Bord sind? Ich entschied mich nach Hause zu spazieren.

Zusammengefasst ist generell immer alles schrecklich 🙂 Wir sind einfach zu viele zufällige Menschen.

Cheers,
Pfoffie

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.