20. Oktober 2015 um 12:15 Uhr, 1 Kommentar

Diese Doku wird dir Albträume bescheren

Sonntagmorgen, 11 Uhr. Draussen ist es hell und ich bin ebenso «hell» wach. Aus Langeweile entscheide ich mich, endlich diese Doku «The Nightmare» über Schlafparalyse zu schauen. Schlechte Idee.nightmare

Die Doku startet schon sehr unheimlich mit der Geschichte eines Jungen, der plötzlich von einem Fernsehmoderatur direkt angesprochen wird. Es ist der perfekte Anfang. «Ich dachte es geht um Schlafparalyse?», frage ich mich selbst und merkte schon dort, wie wenig ich eigentlich über dieses Phänomen weiss.

Acht Personen erzählen von ihren Erlebnissen, wie sie damit umgingen und wie sie das alles interpretieren. Begleitet werden die Erzählungen von filmischen Umsetzungen der Geschichten. Diese sind nicht immer von gleich hoher Qualität, hatten aber einen sehr starken Effekt. Sie sprachen irgendwas in mir an, dass mir durch Mark und Bein ging. Ich bin ja horrorfilmerprobt und eigentlich haut mich kaum mehr was aus den Socken. Aber nach dieser Doku fühlte ich mich echt unwohl und alte Ängste durchströmten mich plötzlich wieder.

Ja, es sind nur Träume und wahrscheinlich ist noch nie jemand wegen sowas gestorben. Aber trotzdem sind sie echt. Sie sind ein echtes Phänomen das Menschen angst macht. Das Gehirn löst irgendwas aus, Bilder, Gefühle, Angst. Auch wenn die Ängste vollkommen irrational sind, kann man sie nicht abschütteln. Man kann sich nicht dagegen wehren. Und das kann jedem passieren. Es ist ja nicht bedrohlich aber man ist der Sache trotzdem ausgeliefert. Natürlich wird man irgendwann daraus befreit wie aus einem Albtraum, aber es fühlt sich nicht wie ein Traum an. Es ist wie mit dem Tod. Niemand hat Angst vor dem Tod sondern vor dem Sterben. Und genau so stelle ich mir diese Träume vor.

Man könnte sich nun einreden «Ach, mir ist noch nie so etwas passiert, deshalb bin ich sicher». Wahrscheinlich stimmt das ja sogar. Mein Problem ist, dass «Schlafparalyse» (wie abwegig das auch klingen mag, wenn man das Phänomen nicht so genau kennt) die Erklärung für diverse meiner früheren Erlebnisse sein kann. Das sollte mich ja eigentlich beruhigen: «Zum Glück doch kein Geist!» Aber eigentlich ist die Schlafparalyse viel schlimmer. Vielen hat der Glaube geholfen, das Problem in den Griff zu kriegen. Bei meiner Episode mit dem «Geist» hat mir auch der Glaube geholfen ihn los zu werden. Mein heutiges Ich glaubt aber nicht mehr … Habe ich so dem unechten Schreckgespenst die Tore zu meinen Albträumen wieder geöffnet? Quasi ein umgekehrter «Skeleton Key» (übrigens ein sehenswerter Film). Vielleicht habe ich ja «Glück» und es gab in meinem Leben wirklich einen echten Geist, der sich wirklich echt durch etwas vertreiben liess. Leider kann ich kaum daran glauben und irrwitzigerweise ist das beängstigend.

Womöglich übertreibe ich auch und die Doku war gar nicht so unheimlich. Aber mich hat sie genau getroffen und das am helllichten Tag. Allen die sich trauen, kann ich sie nur wärmstens empfehlen. Es gibt sie, wer hätte das gedacht, auf Netflix.

Cheers, Pfoffie

One thought on “Diese Doku wird dir Albträume bescheren”

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.