22. September 2015 um 12:00 Uhr, 4 Kommentare

Neuer Vorsatz: Ich werde glücklich sterben

Ja ich weiss, ich bin etwas morbid. Ich machte mir schon immer Gedanken über den Tod, das Sterben und das Danach. Es scheint mir wichtig, das nicht tot zu schweigen (haha!) sondern sich damit auseinander zu setzen. Schliesslich weiss man nie, was die nächste Stunde bringt.

happycadaver

Ich bin letzte Woche ja allein auf das Stanserhorn gewandert und da gab es schon die eine oder andere knifflige Situation. Es gab sogar eine Situation in der ich dachte: «Jetzt wärst du beinah in den Tod gestürzt!» Ich kann euch eines sagen: Ich bin noch nicht bereit den Löffel abzugeben. Es gibt noch viel zu viele unerledigte Dinge, viel zu viele Ideen und Projekte die ich noch erschaffen möchte. Dennoch: Hätte ich beim Wandern ins Gras gebissen, wäre das für mich in Ordnung gewesen und ich hoffe, das wäre es auch für meine Freunde und Verwandten.

Warum? Weil ich während einer Tätigkeit das Zeitliche gesegnet hätte, die ich liebe. Jeder Schritt auf diesen Berg hat mir Spass gemacht. Jeder Blick zurück auf kleine Dörfer und Seen hat mich glücklich gemacht. Als ich auf der Spitze des Berges stand, dachte ich: «Auch wenn ich morgen die Radieschen von unten sehen müsste, hätte ich sie jetzt zum Glück noch von ganz weit oben sehen können.»

Und wie schaffe ich das nun, «Glücklich Sterben»? Ganz einfach: Ich werde Dinge die mir keinen Spass und mich nicht glücklich machen immer weniger zulassen. Natürlich kann man das nicht verhindern, aber ich werde nicht mehr freiwillig in die Speere laufen, wenn es nicht nötig ist. Und ich werde meine eigenen Projekte so stark fördern wie es nur geht.

«Werden» ist eigentlich das falsche Wort, weil ich das ja schon seit einiger Zeit so mache. Aber es noch bewusster zu tun, macht bestimmt sinn.

Lustigerweise lief gerade jetzt, während ich das schrieb, «Seasons In The Sun». Wie unheimlich passend.

Was meint ihr? Bin ich morbid mich mit sowas zu beschäftigen? Oder machen sich auch andere solche Gedanken?

Cheers, Pfoffie

4 thoughts on “Neuer Vorsatz: Ich werde glücklich sterben”

Kommentar verfassen