24. Juli 2015 um 12:00 Uhr, 2 Kommentare

bye #Newtopia, leider habe ich dich kaum gekannt.

Ach, wie wunderbar das doch war und wie unglaublich zurückhaltend euphorisch ich darüber sprach. Einmal habe ich es geschaut, dann nie wieder. Offenbar war ich damit nicht der Einzige.

notopia

Ein ganzes Jahr war geplant, etwas mehr als ein Halbes haben sie es nun geschafft. Heute läuft die letzte Episode von Newtopia und irgendwie tut mir das leid für Sat.1. Ich denke man hatte wirklich mehr erwartet und offenbar auch viel Originelles damit versucht. Leider habe ich nichts davon miterlebt. In meinem Blogpost über Newtopia hatte ich ja geschrieben: «ich bin gespannt, ob ich es heute Abend oder sonst irgendwann wieder schauen werde» Das tat ich aber nicht. Nie mehr. In meinem Bekanntenkreis gab es ein- oder zwei Personen, die es noch etwas weiter schauten. Aber auch von denen kam irgendwann gar nichts mehr.

Heute kommt also das grosse Finale – 5 Monate zu früh. Und wisst ihr, was ich tu? Darüber schreiben. Ich werde es mir nicht mal ansehen. Ist das gemein? Ich denke nicht, würde ja eh nichts mehr ändern. Aus dem gleichen Grund kann ich auch nicht mehr dazu sagen.

Ausser: Der Titelsong zu Newtopia (Say Heaven, Say Hell von Miss Montreal), der mich damals so genervt hat, ist eigentlich ganz lässig. Ich habe ihn mir jetzt sogar gerade gekauft. Dann hatte es ja doch noch irgendwo für irgendwen irgendwas Gutes.

Pfoffie.

2 thoughts on “bye #Newtopia, leider habe ich dich kaum gekannt.”

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.