15. Juli 2015 um 12:00 Uhr

Meine hyperunrealistische Bucket Liste

Nachdem ich euch gestern von meinen schweren aber realistischen Wünschen erzählt habe, kommen nun die ganz und gar nicht realistischen dran. Eigentlich wäre das meine Lieblingsliste. Denn die unerreichbarsten Dinge sind doch immer die, die man am meisten will.
bucket3
Diese Liste ordne ich nach «Chance doch noch wahr zu werden». Eine ziemlich doofe Sortierungswahl bei einer Liste von Dingen, die nicht in Erfüllung gehen werden.

Riven vergessen

Das mag total doof klingen, aber dieses Spiel war echt grossartig. Es hat zwar einen sehr hohen Wiederspielwert, weil es halt viel zu entdecken gibt. Aber wenn man das grosse unterliegende Rätsel mal gelöst hat, kann man das nie wieder vergessen. Klar vergisst man das eine oder andere Detail – aber es wäre interessant mit dem Wissensstand, den ich heute habe, das Spiel noch einmal unvoreingenommen spielen zu können.

Eine komplett neue Identität erleben für einen Tag

Total Recall lässt grüssen. Einen ganzen Tag lang mal eine andere Person sein. Das wäre doch sehr interessant, nicht? Vielleicht eine Frau? Oder ein Hetero-Mann? Oder was auch immer. Ein Alien? Einfach irgendwer anderes. Nur um zu schauen, wie es wäre. Blöd wäre, wenn mir dann dieses andere Leben besser gefiele, als mein eigenes.

Das komplette Universum kennenlernen

Mit einem hyperschnellen Raumschiff von Galaxie zu Galaxie reisen bis an die Ränder der Universen, wenn es solche denn überhaupt gibt. Mein grosses und durch diesen Punkt erwiesenermassen unersättliches Verlangen danach, alles zu wissen, führt zu Wünschen wie diesem. Was uns auch gleich zum nächsten Punkt führt:

Alle Geheimnisse unserer Existenz verstehen

Ich möchte am liebsten alles verstehen. Ja, alles. Natürlich muss ich dazu nicht jedes Detail wissen, ich möchte es einfach verstehen. Wisst ihr, wie ich das meine? Dass ich eine solche Erkenntnis aber niemals erleben werde, macht mich schon ein bisschen traurig. Man müsste dafür schon …

Unsterblichkeit

Ja, auch Unsterblichkeit ist einer meiner Wünsche. Nicht unbedingt ewige Jugend, sondern einfach ewiges Leben. Von mir aus auch als Gesicht von Boe. Hauptsache ich habe die Möglichkeit, alles zu erleben. Ich möchte nichts verpassen. Schlimm ist ja: Wenn man davon ausgeht, dass das Universum zwar einen Anfang aber kein Ende hat … werden wir alle, die jetzt leben, das meiste verpassen. Womöglich reicht auch eine Zeitmaschine, die mich bis zum Ende bringen kann.

Glücklich sein

– pfoffie

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.