8. Juli 2015 um 12:00 Uhr, 1 Kommentar

Ich habe etwas schreckliches getan.

Nun ist es passiert. Ich habe es getan. Nach all der Zeit, all den guten Vorsätzen. Eigentlich wollte ich es verhindern. Aber nein, ich konnte nicht. Es war einfach zu stark…

BingeFlares

Ja, richtig geraten. Ich habe gebingewatched. Du weisst nicht, was das ist? Ich habe zwar schon mal darüber geschrieben, erklärt habe ich es aber nicht. Bingewatchen bedeutet, alle Episoden einer TV-Serie in allerkürzester Zeit zu schauen. Im Idealfall alle Episoden einer Staffel innert weniger Tage. Ich hatte ja erklärt, dass das so gar nicht meins ist. Jetzt habe ich es aber doch getan. Also, natürlich nur meine eigene «Light»-Variante.

Zwei Freunde haben mich immer wieder darauf hingewiesen, diese französische TV-Show «Les Revenants» zu schauen. Die sei total geil und grossartig und gruselig und interessant und spannend und und und. Es geht dabei um Tote die auf einmal wieder auftauchen. Das klang natürlich nach Pfoffie-Interessengebiet. Trotzdem habe ich von der geliehenen BluRay-Box nur zwei oder drei Episoden geschaut. Irgendwie … naja. So eine Disk irgendwo reinschieben und etwas am grossen TV schauen ist halt schon sehr aufwändig. Ich bevorzuge eigentlich die Einfachheit von Netflix. Nun, die beiden lagen mir natürlich ununterbrochen in den Ohren wegen der Revenants aber ich schaffte es trotzdem nicht, die Show zu schauen.

Seit dem ersten Juli ist die Serie nun auf Netflix verfügbar und ich dachte mir: Gut, die werde ich jetzt bingewatchen! Und schliesslich benötigte ich für die übrigen sechs Episoden nun 3 Tage. Im Gegensatz zu anderen Bingewatchern, habe ich nie mehr als eine Episode nacheinander geschaut. Eine Episode am Morgen, eine am Abend. Gestern Abend zwei, aber ich habe dazwischen eine Episode Wayward Pines geschaut.

Und wie war es? Ganz einfach: Wie ein Strohfeuer! Puff, grossartig aber viel zu schnell vorbei. Also ganz genau so, wie ich es mir vorgestellt hatte. Und es ging mir wirklich viel zu schnell. Einen Vorteil hat es: Endlich kann ich mit meinen Freunden über die Serie sprechen. Endlich! Zumindest, wenn sie sich noch daran erinnern… Ich glaube eigentlich nicht, dass ich so etwas ähnliches jemals wieder machen möchte. Das ist einfach nicht mein Ding. Trotzdem sollte ich vielleicht mal ein richtiges Selbstexperiment machen und eine ganze Serie ununterbrochen durchschauen. Also einen RICHTIGEN Binge machen. Aber noch nicht heute und morgen. Wie ihr seht, dreht sich mein Leben und mein Bloggen nur um die allerwichtigsten, weltbewegendsten Themen.

Wie ich Les Revenants fand? Ach, das erzähl‘ ich euch wohl besser erst morgen.

Cheerio, Pfoffie

One thought on “Ich habe etwas schreckliches getan.”

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.