26. Juni 2015 um 12:14 Uhr, 3 Kommentare

«Weisheit» des Tages

Vögel sind die asozialsten Tiere. Dieser Fakt ist der Grund für einen der wichtigsten technologischen Fortschritte des 20. Jahrhunderts.

Früher gab es ja das Problem, dass Vögel immer in Fensterscheiben flogen. Egal wie man versuchte, sie davon abzuhalten, nichts funktionierte. Dann hatte man in den Siebzigern endlich die grossartige Erkenntnis: Vögel sind asozial! Deshalb klebte man Bilder von anderen Vögeln an die Fenster. Wenn ein Vogel nämlich von Weitem sieht, dass es dort viele Vögel hat, geht er nicht hin. WEIL ER VOLL ASOZIAL IST.

vogel

Wisst ihr was das Interessanteste an diesem Beitrag ist? Meine liebe Arbeitskollegin Spaßtamara trug gestern Mittag ein Shirt mit schwarzem Vogelmuster und wir haben — natürlich — Witze darüber gemacht. «ist das Shirt zu durchsichtig für Vögel?» Da kam uns als Witz genau diese Idee, dass man Vogelkleber gar nicht gemacht hat, damit die Vögel die Fenster sehen. Sondern damit sie eben denken «igitt, dort ist es ja schon voll überlaufen (bzw. überflogen) ich gehe lieber woanders hin». Wir haben so gelacht.

Jetzt habe ich mich aber etwas über diese Dinger erkundigt. Erstens nennt man diese Kleber «Warnvögel» oder «Greifvogelsilhouetten». Und es ging gar nie darum, die Scheiben «sichtbar» zu machen, sondern tatsächlich «angst vor Greifvögeln» auszulösen. Bei farbigen Abbildungen funktioniert das anscheinend sogar ein bisschen. Die schwarzen Standardkleber haben aber laut Studien kaum eine Verbesserung gebracht.

Ha! Da will man einen Witz machen und findet heraus, dass man gar nicht so falsch lag.

Ich habe aber noch mehr herausgefunden: Zum Beispiel, dass Vögel einen Teil des ultravioletten Lichts sehen können. Wenn man also eine Fensterscheibe ultraviolettes Licht reflektieren lässt, wird sie für Vögel sichtbar wie eine Mauer. Das Interessanteste daran: Spinnennetze machen das schon seit immer so. Deshalb werden sie nicht von Vögeln zerstört.

Ha2! Da will man einen Witz machen, findet heraus, dass man gar nicht so falsch lag UND hat sogar noch etwas dabei gelernt.

Das alles kann übrigens hier auf Wikipedia nachgelesen werden.

Bitte entschuldigt die unerwartet interessanten Fakten in diesem Witzbeitrag.

cheerio,
pfoffie

3 thoughts on “«Weisheit» des Tages”

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.