7. Oktober 2014 um 11:36 Uhr, 1 Kommentar

XBOX ONE VS. PS4: Kampf der Konsolen

Nach den Präsentationen letztes Jahr war mir klar: «Next-Gen»-Konsolen taugen nichts, ich steige auf den PC um. Seit Kurzem kann nun endlich auch die XBOX hier gekauft werden. Allerhöchste Zeit, beide objektiv zu testen. Ich besitze weder PS4 noch XBOX ONE. Als investigativer Journalist (was ich gar nicht bin) fand ich einen Weg, sie trotzdem zu testen: Ich befahl Freunden, mir die Konsolen zu zeigen und schmackhaft zu machen. Ob ihnen das gelungen ist?

548_349_191204_mag_0314_22

Nach den Präsentationen letztes Jahr war mir klar: «Next-Gen»-Konsolen taugen nichts, ich steige auf den PC um. Seit einer Woche kann endlich auch die XBOX hier gekauft werden. Allerhöchste Zeit, beide objektiv zu testen. Ich besitze weder PS4 noch XBOX ONE. Als investigativer Journalist (was ich gar nicht bin) fand ich einen Weg, sie trotzdem zu testen: Ich befahl Freunden, mir die Konsolen zu zeigen und schmackhaft zu machen. Ob ihnen das gelungen ist?

XBX PS4
Die erste XBOX habe ich ausgelacht und genauso ignoriert, wie ich inzwischen Nintendo ignoriere. Dann kam die 360er und lockte mich mit dem Exklusivtitel Alan Wake.

Sie enttäuschte mich nie. Spiele und Controller sind der PS3 überlegen. Von all den Softwarevorteilen fange ich gar nicht an – bzw. ich erläutere sie rechts. Dass ich auf Alan Wake 5 Jahre warten musste, fiel mir nicht mal auf.

Aber die ONE… Ein unorigineller, schwarzer Kasten. Ausleih-Restriktionen. Online-Zwang. Schreckliche Spiele-Verpackungen. Und viele Features, die nichts mit Games zu tun haben. Einige Restriktionen wurden zwar entfernt, aber ob das reicht?

PSX und PS2 lockten mich nur mit Resident Evil, Tomb Raider und Singstar. Die XBOX 360 hatte all das auch und so konnte mich die PS3 nicht mal mehr damit locken. Auch BluRays reizten mich nicht. Erst mit SingStar ABBA hatten sie mich wieder am Haken.

Singstar ABBA war toll. Aber das meiste andere war schlecht. BluRays waren schrecklich: Vor jedem Film ein Ladezeiten-Kaffee. Schaltete man die Konsole mal ein paar Tage nicht ein: Updateflut! Da gab es dann halt einen Wartezeiten-Tee. Oder zwei, oder drei.

Die PS4-Präsentation war langweilig. Super Grafik, super Games, super dies, super das. Die PS4 sah man nicht: super suspekt. Wenigstens lag der Fokus auf Games.

Was für die Konsolen spricht

Kinect Der erste Kinect-Hype war riesig. Es machte Spass, war aber unausgereift und es gab kaum gute Spiele. Das neue Kinect erkennt Finger und die Gesten wurden verbessert. Menüs packen und schieben ist geil. Ob es gut eingesetzt wird, muss sich aber noch zeigen. Der Controller Der PS4 Controller ist angenehm und das Touch-Pad in der Mitte eine lustige Idee. Hinten leuchtet er farbig. Dieses Feature deckt von nervig, über unsichtbar, bis originell eigentlich alles ab. Es liegt nun an den Entwicklern, all das sinnvoll einzusetzen.
Das ONE in der XBOX steht laut Microsoft für das eine Gerät im Zimmer. Es steuert Fernseher und Set-Top-Box, spielt BluRays ab, bietet Video- und Music-on-Demand. Quasi ein teures Apple TV. Und man kann Spiele spielen. Alles im Multitasking. Gleichzeitig spielen und skypen oder fernsehen. Das finden die einen super, die anderen nutzlos. Umgesetzt ist es gut. Für Gamer Computerspiele liegen im Fokus. Ausser BluRays ist alles für Gamer gedacht. Der Vergleich mit guten E-Readern bietet sich an: Man kann zwar «nur» Bücher lesen, das aber viel besser als auf einem Tablet. Lieber weniger anbieten, dafür aber gut. Das entspricht genau meinem Credo und steht im Kontrast zur XBOX-Strategie.
Games im Standby Man muss auf den Zug aber das Level hört und hört einfach nicht auf? Kein Problem: XBOX ausschalten! Wenn man zurückkehrt – sei es eine Woche später – geht das Spiel an genau derselben Stelle weiter. Für die PS4 wurde das auch angekündigt, aber wir warten noch. Aufnehmen und teilen Die PS4 zeichnet im Hintergrund die letzten 15 Minuten auf. Wenn etwas tolles passiert, ist das schnell auf Facebook geteilt. Natürlich kann auch die XBOX Videos aufzeichnen und teilen. So nahtlos integriert ist es aber leider nicht.
Kacheln Kacheln Kacheln Wem Windows 8 gefällt, gefällt die XBOX-Oberfläche. Das ist eine sehr subjektive Sache. Mir gefällt dieses Layout eigentlich. Leider wirkt es schnell trostlos. Vielleicht verwechsle ich aber Trostlosigkeit auch mit «form follows function». Keine Partikel mehr Am schönsten an der PS3 fand ich den Partikeleffekt im Menü. Dieser ist verschwunden. Es sieht zwar okay aus, aber ich vermisse meine Partikel! Dafür haben sie aufgeräumt. Die PS lässt sich endlich gut bedienen.
TRXBX TRPS4

Grafik Auf der PS4 sehen die Spiele echt gut aus. Auf der XBOX hingegen leider auch. Natürlich gibt es Unterschiede und einmal googlen zeigt, welche Konsole die bessere Hardware besitzt. Diese Unterschiede sind aber kaum sichtbar, wie man am Tomb Raider Screenshot unschwer erkennen kann.

Obwohl alles super aussieht, löst die Grafik bei mir keinen Kaufwunsch aus. Wahrscheinlich war der Sprung dann doch nicht ganz so gross. Aber die Grafik wird bei Konsolen ja immer besser.

Was dagegen spricht

Die üblichen Verdächtigen Bei den Kontra-Punkten wird eine Bewertung noch schwerer. Alles Schlechte teilen sie sich: Man zahlt für Multiplayer-Spiele und Zusatzfunktionen. Natürlich muss man alte Lieblingsspiele neu kaufen. Das ist insbesondere bei Titeln unfair, die noch neu sind. Auch wenn Lara Croft dann plötzlich viel geilere Haare hat.

Fast jedes Spiel fragt nach Drittaccounts. Origin, UPlay und wie sie alle heissen. Das nervt erstens und ist unfair, da man ohne Account oft das halbe Spiel verpasst. Noch schlimmer sind die unfairen DLCs. Ein Vollpreisspiel mit ein paar Levels. Will man mehr, zahlt man für jedes wieder 5 Stutz. Da läuft doch etwas verkehrt. Das sind aber keine reinen Konsolenprobleme.

Sogar ihre Zero-Day-Bugs waren ähnlich lächerlich: Die PS4 konnte vor dem ersten Update keine DVDs abspielen, die XBOX keine Spiele. Letzteres fand ich zwar schlimmer.

Exklusivtitel werden wieder das einzige Argument sein. Und wir wieder beide Konsolen besitzen, weil:

NMS RTR
No Man’s Sky Das Universum mit einem Raumschiff erkunden. Neue Welten und Lebewesen entdecken. So ein Spiel wollte ich schon immer. Leider nur für PS4 erhältlich. Tomb Raider Das nächste Lara Croft Abenteuer wird «zeitexklusiv» für die XBOX erscheinen. Nun… Ich. Muss. Tomb. Raider. Spielen. Genug gesagt.

Warum der PC immer gewinnt

Ein Computer, egal ob Mac oder Windows, ist Konsolen immer voraus. Mit jedem Monat gibt es für PCs bessere Optionen. Neue Grafikkarte hier, neuer Prozessor da. Konsolen bleiben gleich. Wer es sich leisten kann, wird immer das Beste haben. Und wer Google nur ein bisschen beherrscht kriegt auch die ältesten Spiele noch zum Laufen.

Auf einem PC sehen die Games also besser aus. Gleichzeitig (wortwörtlich) kann man auch noch Texte schreiben, Fotos bearbeiten und Filme schneiden. Der Fall ist doch klar! aber…

Irgendwas fehlt hier doch?

Ja, ich habe die Wii U ignoriert. Aber ich sollte doch über neue Konsolen schreiben? Zugegeben, das war gemein. Aber ich finde Nintendo platziert sich auf einem komplett anderen Markt. In diesem Battle würde die Wii untergehen. Für Wii-Dinge ist die Wii U bestimmt das beste auf dem Markt. Was Wii-Dinge aber genau sind und warum man sie machen will, hat sich mir aber noch nicht erschlossen.

Fazit

Die Konsolen können mit Computern nicht mithalten. Sie bieten aber etwas, das ein PC nie bieten kann: Sicherheit. Die Grafik wird niemals schlechter, sondern immer besser. Sie werden weder langsam noch rucklig. Keine neue Hardware nötig. Das Gerät ist einfach da, viel günstiger als jeder PC.

Aber welche Konsole gewinnt?

Die perfekte BluRay-Spielemaschine PS4 oder die XBOX ONE, der zentrale Medienhub? Pro und Kontra halten sich die Waage, sind unvergleichbar. Ich weiss, ihr habt eine klare Antwort erwartet: Einer muss gewinnen! Aber ich kann mich nicht entscheiden. Das tut mir leid. Womöglich war ich nicht objektiv oder investigativ genug.

Die Grafikleistung haut mich noch nicht vom Hocker, die ersehnten Exklusivtitel sind in weiter Ferne. Vorerst gewinnt wohl der PC. Mein alter, ruckliger, schlechtgrafik PC. 🙁

NACHTRAG: Meiner eigenen Empfehlung nach, besitzen wir inzwischen beide Konsolen. Die Meinung bleibt gleich. Tschüss, alter, ruckliger, schlechtgrafik PC!

Danke für’s Lesen!!!
Pfoffie.

Diesen Artikel habe ich für das Regiolive-Magazin geschrieben.
Lest alle grossartigen Artikel auf Regiolive.ch!

One thought on “XBOX ONE VS. PS4: Kampf der Konsolen”

Kommentar verfassen