13. April 2010 um 12:50 Uhr, 2 Kommentare

Opera Mini…

Ja, richtig gelesen, es ist wieder zeit für einen – *träller* Opera-Browser-Fanpost *trompet*

Ihr könnt euch nicht mehr an die Anderen erinnern? Da lockte ich mal mit dem Firefox und ein anderes Mal pries ich seine neuste Version für Desktopcomputer an.

Doch was mache ich Heute? Natürlich ihn wiederum anpreisen. Ihr denkt jetzt, dazu bräuchte es eine neue Version oder sonst irgendetwas neues, was man anpreisen kann oder muss. Aber, falsch geraten, der Opera ist so toll, den könnte man immer und ständig, auch in scheinbar vollkommen unpassenden Situationen anpreisen.

Er: Oh mein Gott, sie haben diesen Mann dort einfach so kaltblütig erschossen!?
Sie (mit der Waffe in der Hand): Kennen Sie schon den Opera Browser? Der ist auch rot…

Natürlich bin ich aber nicht so fies und langweile euch schon wieder mit dem Opera, wenns gar nichts neues gibt. denn… es GIBT etwas Neues!!! Und zwar den Opera Mini für das iPhone. Ich hatte schon bei einem früheren Telefon einen älteren Opera Mini installiert und war damals schon überrascht, wie gut das eigentlich funktionierte. Jetzt, mit dem neuen Multitouch-usw-sensitiven-Opera-Mini heben wir das ganze auf ein neues Level. Die meisten, die ein iPhone besitzen, werden wohl auch damit im Internet surfen und dabei den mitgelieferten Safari-Browser benutzen. Wer mich kennt weiss, ich finde Safari super und so hat es auch der Opera  seit immer schwer, auf meinem Mac einen Fuss zu fassen.

Beim Safari auf dem iPhone ist es aber anders. Ja, der hat ganz klar seine Macken, die ich an ihm nicht besonders mag. Er reagiert ziemlich oft sehr langsam und stürzt des öfteren ob bösen Websites erst mal ab, bevor irgendwas anderes passiert. Dann gibt es auch noch Punkte wie, dass er bei jedem history-back oder Tab-Aufruf den Inhalt neu lädt oder auch, dass es keine Contentsuche gibt. Und da kommt der Opera Mini, er kann all dies und noch mehr und er scheint in meinen ersten Tests – Die etwa 30 Minuten dauerten – extrem schnell und stabil zu sein und zwar nicht nur, was die Seitendarstellung, sondern auch was die Applikation an sich angeht.

Ich muss an dieser Stelle aber natürlich auf festhalten und zugeben, dass noch nicht alles Spreu ausgespült wurde. Es gibt noch so einige, kleinere Tweaks und Unschönheiten. Aber ich werde euch natürlich auch diesbezüglich auf dem Laufenden halten.

Nun also ein erneuter Aufruf, diesmal vor allem an iPhone-Benutzer: Holt euch den Opera Mini aus dem App-Store. Er ist gratis, also was soll’s? Mal ausprobieren kostet ja somit nichts. Für die meisten, die kein iPhone besitzen gibt es schon lange einen Opera Mini – Der sollte eigentlich ziemlich das gleiche können, wie der für’s iPhone und den gibt es hier: www.opera.com/mobile. Und wer den Opera einfach nur für den Computer will, der geht auch einfach auf www.opera.com 🙂

So das war’s nun also wieder mit den Lobeshymnen. Auf ein nächstes Mal.

Cheers – Pfoffie

2 thoughts on “Opera Mini…”

Kommentar verfassen