12. Dezember 2009 um 17:14 Uhr, 1 Kommentar

Happy Pfirthday!!!

Heute ist es wieder soweit und ihr habt es wohl bereits erraten: Es ist wieder Bloggeburtstag. Es kommt mir vor, als wär’s erst ein Jahr her, seit mein Blog Geburtstag hatte und überraschenderweise ist das auch genau so.

3 Jahre, 645 Artikel und weit über 2’o00 Kommentare ist es her, seit ich mein deutsches Blog zu existieren begann. Das macht dann also im Durchschnitt etwas mehr als 215 Blogeinträge pro Jahr. Somit also weit weniger als ein Post pro Tag!!! aaaaahhhh… Mein Blog ist wohl alles andere als ein Tagebuch 🙂

Gut, ich muss auch zugeben, ich war nicht mehr all zu in Erzählerlaune dieses Jahr. Wahrscheinlich weil ich sonst viel um die Ohren hatte. Jobwechsel, wilde Betrügeranschuldigungen uä vom Ex-Chef, Websiteumstellung (wie ihr merkt, ist dies nicht die original Pflog-URL sondern die Enjor-Website 😉 ), das geplante Buch und seine Veröffentlichung, echtes Leben… dies und das eben 🙂

Aber es gab natürlich auch dieses Jahr einige Pflog-Schmankerl, an welche ich mich nun gemeinsam mit euch erinnere:

An meinem diesjährigen Geburtstag hatte ich offenbar mal wieder „The Fountain“ geschaut und danach ein Bild am Computer gemalt. Das Produkt mit dem Namen „The Big Rip“ kann man hier bestaunen.

Kurze Zeit später fragte ich mich schon die wichtigste Frage des Jahres: Wie werden wir die Kurzform von 2010 bezeichnen? Man belächelte mich damals als ich sagte, wir laufen auf einen Sprach-GAU zu. Und nun? Vor einigen Wochen hat meine Mutter Null-Zehn gesagt, dann hat ein Arbeitskollege Null-Zehn gesagt. Wird es darauf herauslaufen??? Wir werden sehen 🙂 (wenn null-zehn gewinnt, wird das wie bei blu-ray sein – das schlechtere aber bekanntere gewinnt und spätestens im Sommer werde ich mich wohl anpassen)

Natürlich habe ich mich, als Sprachinteressierter, so genannter Linguini, auch über andere sprachliche tweaks gefragt. Zum Beispiel was es mit dem Wort unbedingt auf sich hat.

Dann begann die wunderbar schöne Mertsch-Odyssee: Die Idee, Ein Artwork, ein Cover, Die Vorabversion und die Website. Inzwischen bin ich seeehhhhrrr nah an der Veröffentlichung, aber dazu mehr ein Ander mal.

Auch letztes Jahr begann ich pushing daisies zu lieben, welches mir viel zu früh aus den Händen (oder Augen) gerissen wurde 🙁

Das machte mich wohl so traurig, dass ich gleich ergraut bin

Zum Schluss gab es dann auch zwei Google-Ereignisse: Ein kleineres, fast unbedeutendes, das mich fragen liess: gibt es Sterne auf dem Mond?

Das andere Ereignis jedoch, löste eine Leserexplosion aus und war somit der meistgelesene Beitrag in meinem Blog dieses Jahr: Es war ein rätselhaftes Phänomen… Schlussendlich ging es – soweit ich mich erinnere – nur um den Geburtstag von H.G.Wells. Aber es lohnte sich für mein Blog, das plötzlich und für kurze Zeit weltweit bekannt wurde.

Und jetzt nur noch etwas… Es gab natürlich auch noch ein bisschen schöne Musik dieses Jahr: Imogen Heap und La Roux – unbedingt reinhören!

Es gäbe eigentlich noch vieles mehr, ich war zum Beispiel soooo oft im Kino und habe 3D Filme en masse gesehen. Aber, wer mag schon Best-Ofs? Deshalb zum Schluss des Posts noch etwas neues: Der Mertsch wurde zum Druck freigegeben und somit werde ich wohl meinen 2. Januar Schedule einhalten… ist das nicht toll?

Danke an Alle (oder beide 😉 ), die noch immer interessiert sind an meinem Blog und ich entschuldige mich, für meine immer längeren Blogpausen. Ich verspreche wieder, mir mehr zeit zu nehmen aber ich weiss nicht, ob ich’s schaffen werde.

cheers und bis bald – Pfoffie

Ein Gedanke zu „Happy Pfirthday!!!“

Kommentar verfassen