30. Juli 2009 um 13:32 Uhr, 3 Kommentare

Der Mertsch: Vorabversion und Ende des Wettbewerbs

Hallo Zusammen,
Als erstes will ich mich für das Wettbewerbsdurcheinander entschuldigen. Das hat zwar wahrscheinlich keiner mitgekriegt – aber es ist nicht ganz so gelaufen, wie ich das gedacht hatte. Bzw.: Mir hat das Konzept gefehlt (wie auch beim Mertsch offenbar das Konzept fehlt hihi – dazu später).
Da das Ganze sehr schwer zu zählen ist – und der Wettbewerb gar keinen sinn machte – wird das Buch jetzt unter allen Mitmachenden verlost. Und achtung, das sind total viele Personen.
In der engeren Auswahl:
– Daniel K.
– Urs H.
– Miri V.
– Lene A.
– Markus W.

Das Los wird schlussendlich entscheiden, wer den Urmertsch erhält.

Nun zum Mertsch!
Hier die 🙂 ’s und die 🙁 ’s vom Mertschvorabdruck:
🙂 Der Coverdruck ist genial
🙂 Der Druck des Inhalts ist high-quality (Nur eine Seite scheint einen fehldruck zu haben – und das kommt in den besten Familien vor)
🙁 Etwa Sechzig Seiten haben auf der linken Seite keine Seitenzahlen (Ging wohl bei der PDF-Erstellung verloren)
🙁 Das ganze Layout ist viel zu nah am Rand
🙁 Gewisse Seitenzahlen sind in der falschen Schriftart
und
🙁 der Footer (Mit den Seitenzahlen) ist zu weit oben

Also alles in allem eigentlich sehr durchzogen. Aber: Es ist ja nur die Vorversion. Somit bin ich mehr als nur froh, dass ich diese Fehler jetzt und nicht erst in der Endversion gesehen und gemacht habe – phuuuwww. Das heisst: Schade, dass es ein bisschen in’s Gaggi ging, aber trotzdem super, dass ich jetzt weiss, wie die Qualität vom BOD-Druck ist und ich auch weiss, welche Fehler ich nicht mehr machen sollte!
Hier noch ein paar Bilder des fertigen Buchs. Man sieht auf dem zweiten auch eindeutig die Probleme.

Ich hoffe, der Gewinner der Vorabversion – des Urmertsch – hat auch freude am kaputten Layout. Alle die einen Kommentar gepostet haben erhalten aber in jedem Fall eine fertige Version, wenn sie denn jemals erscheinen sollte.

Greeez Pf

3 Gedanken zu „Der Mertsch: Vorabversion und Ende des Wettbewerbs“

Kommentar verfassen