19. Januar 2009 um 1:20 Uhr, 2 Kommentare

Pfeyoncé kann es nicht fassen…

Es war eine lang rumorisierte Legende. Doch wie Steve Jobs (offline) sagen würde: it’s true.
Ja, ich besitze (however das kommt) das neue Album von dem ehemaligen Schicksals-Goof Beyoncé Knowles(s? haha). Sie ward ja des öfteren als die einzige von denen, die singen kann gehandelt. Ich kann aber (dank einem Konzert in Genf – dort hätt ich fast einige englische Girls getötet und dabei gelacht… wie auch immer – sonnenbrand – kann ich) mit gutem Gewissen Berichten, dass ihr Gesang wohl auf einer CD toll ist, auf einer Bühne jedoch eher eine Tinnitus auslöst. Die meisten Babies schreien schöner…

… So what! Darum geht’s nämlich nicht. Sondern um die Platte „i am… Sasha Fierce“ – Ja es ist kindisch als gestandenes Star-mädel eine pseudoschizo-Masche mit erfundenem Namen (Sasha wie?) abzuziehen, aber man muss ja das seit vier Jahren rauchende (~14 Jahre alte) Zielpublikum ansprechen (=gehirnwaschen).

Was ich aber eigentlich seit der ersten Zeile schreiben wollte:

Das Album ist geil!

So zumindest in meiner humblen Meinung. Alle die ab und an auch dem Kommerz gerne die Hand wedeln, sollten mal bei youtube nach dem Song „Halo“ suchen.

Ich werde eventuell noch Videos posten – das kann ich aber leider gerade nicht, weil mein proPhone keine Zwischenablage hat 😉

greeez pf

2 Kommentare

Kommentar verfassen