22. Januar 2008 um 13:22 Uhr, 2 Kommentare

Wirre Träume,

so sagte man mir, gäbe es, wenn man sich Yasmin-schläfenskirchen, vor dem schlafen an die Schläfen kleben tät.
„Das hat mir Heute ein Kunde erzählt“, sagte sie. Ich dachte nach und sagte: „Ah, ein Kunde weiss sowas?“ – „Ja, der hat so einen kleinen Laden in der Stadt“, meinte sie.
… Nun, wer könnte das gewesen sein?…
Wieviele Leute kenne ich, die den Lush-Laden kennen? 5
Wieviele Leute kenne ich, die die sowas über yasmin wissen könnten? 2
Wieviele Leute kenne ich, die in der Stadt einen (kleinen bäähhh) Laden haben? 1
*rättrRärrttttrrrr*
„Aber nicht etwa ein Hexenladen?“, fragte ich.
„Doch! genau der!“, lachte sie… hehe – ich hab‘ schon einen superscharfen Sinn hehe…

(ich hab jetzt übrigens gesagt, wie super es bei diesem Hexenladen sei, und sie meinte, dass sie da ganz bald mal hin muss 😀 – ich erwarte jedoch keine Provision 😛 hehe)

greeeez pf

2 Gedanken zu „Wirre Träume,“

Kommentar verfassen