3. Dezember 2007 um 13:04 Uhr, 3 Kommentare

Die grossartigste Energie…

Ging ich doch gerade eben Spazieren – ohne grosse Hintergedanken. Das windige, wolkenbehangene, mächtige Draussen rief nach mir.
Ich watschelte also los und erfreute mich ob des kühlen Windes und der total genialen Stimmung um mich herum. Just als ich die Stelle zu erklimmen begann, welche den einzigen (leichten) Anstieg in meinem Standardrundgang markiert, erfasste mich von Hinten eine extrem starke Bö, welche mich – ohne dass ich mich wehren konnte – den Hügel hoch zur Kirche schob. Ich habe mich nie in meinem Leben von einer stärkeren Kraft umgeben gefühlt. Oben angekommen setzte ich mich auf die Bank und wartete, weiterhin umgeben von diesem extremen Wind. Auf einmal hatte ich das Bedürfnis, den ganzen Weg zurück zu laufen – und nicht, wie geplant, den Kreis zu schliessen. Ich stand also auf und begann den Hügel hinunter zu steigen, der Wind war stark wie zuvor, nur schien der Wind nun mich zu umwinden und nicht mehr, wie zuvor, mich in eine Richtung schieben zu wollen.
Wer weiss, vielleicht bin ich von Vorne einfach aerodynamischer – Ich für meinen Teil jedoch, fühlte mich von der göttlichen Macht und Stärke umgeben und .. ach, es war toll.

Wenn ihr noch genau wissen wollt, wo(-hin) ich watschelte, dann klickt hier: hier

Habe ich eigentlich eigentlich schon mal erwähnt, dass ich Google liebe?

Viele Grüsse, vom Pfoff

3 Gedanken zu „Die grossartigste Energie…“

Kommentar verfassen