67 – Back on Track

Nachdem letzte Woche mein Blog, dank homophobie, mit Views und Reads überflutet wurde, ist es nun wieder ruhig geworden. Ich bin zurück auf meinen kleinen, ehrlichen und ernstgemeinten 60 Views pro Tag.

Statistik

Es ist für mich wirklich ein „Back on Track“ – Denn fast 300 Leser würde ich momentan nicht mit Informationen füttern wollen. Mir gefällt die eher familiäre Leserschaft (zu welcher natürlich immer gern neue Leute willkommen sind, aber einfach nicht in diesem hyperialen Massen). Auch habe ich mehr das Gefühl, dass ich die persönlichkeit und „egoqualität“ so besser halten kann.

Und abschliessend halte ich meine Blogleser auch irgendwie für etwas elitäres. Offen, cool, interessiert, sporadisch kommentierend (ob nun im Blog, per Mail, MSN oder Audibel mit dem Mund durch das Telefon, die Luft oder andere Medien) und nicht all zu abgeschreckt von „Migita-Posts“ (von welchen es übrigens bald weitere geben wird). Jetzt also noch ein weitere Thank-eschön an alle meine Leser hier 🙂

so und jetzt genug geschleimt und weiter gearbeitet -> ein anderer Track, auf den ich mich jetzt zurückbegeben muss 🙂

greeez vom pfoff

Beteilige dich an der Unterhaltung

4 Kommentare

  1. wasn migita?ich bin wohl doch nicht gebildet genug pfoffele!aber dafür ausgesprochen sporadisch und cool is mir auch bibber! verschieden bin ich auch,also nicht im Sinne von gestorben…anders und so.weißt ja!vieleicht sollte ich einfach die klappe halten und schlafen gehen,Enormes Defizit!
    mein blog ist grad mal dicht für ne zeit lang wegen spinnern und so!
    aber du kannst rein!hast quasi nen vip-pass!
    LG
    die kunkel

Schreib einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.