16. Juni 2007 um 22:11 Uhr, 4 Kommentare

Didgy Pfoff und sein neues Meditationstool…

Woohooo leutz…
Vor einigen Jahren (so ungefähr zwischen 1999 und 2001) hatten wir im Werkunterricht mal die Aufgabe etwas herzustellen… etwas… ungemein cooles…
Dafür brauchten wir folgende Werkmaterialien:
– Ein langes, festes Plastikrohr
– Bienenwachs
– einige Spraydosen

nun… tönt interessant, nicht wahr? 🙂 Gerade heute, als mich wiedermal die lust überkam, das produkt dieser aufgabe zu verwenden, erkannte ich, dass es auf mich irgendwie eine sehr meditative wirkung hat. Und nun… wisst ihr schon, was das für ein Produkt ist? 🙂

Jaaaa… Es ist ein Didgeridoo 🙂 durch die verwendung einer Plastikröhre könnte man es eventuell Modernes Plandidge oder vielleicht auch Industrielles Didgeridoo nennen 🙂 oder so 🙂

Als Mundstück haben wir damals eben wie gesagt bienenwachs verwendet… und die Spraydosen haben wir für pseudoaboriginesische verzierungen gebraucht. 🙂

deshalb sieht es leider etwas billig aus… aber das ist ja – vorerst – egal 😀 ich will mir nämlich bald mal ein neues machen und dann natürlich voll krass migitäre superverzierungen draufhauen (ihr kennt mich ja :D)…

Nun ja, langer Rede kurzer Sinn – Didges machen geilen Sound… und die monotone Rhythmik ist irgendwie… trancierend 😀

Neben der Herstellung eines neuen Didges, muss ich unbedingt lernen, wie man zirkuliert atmet 😀 hehehe… aber ja 🙂 ma schaun…

euer didgy Pfoff

4 Kommentare

Kommentar verfassen