PARIS HILTON – ZURÜCK IN DEN KNAST UND PRIVATKONKURS!!!!

Paris ist wieder auf freiem Fuss… dank „guter Führung“ – nach 3 Tagen…
Ein weiterer Beweis, dass eben mit geld alles möglich ist… INFLATION ruf ich da… INFLATION!!!! Wer dafür wohl wieder bestochen wurde???
ich sag euch eins… geld müsste abgeschafft werden… aaaahhh… ich hasse menschen wie paris hilton. das letzte bischen sympathie hat sie JETZT verloren (bei mir). Solche Menschen wie Paris hilton sind die wahren Loser dieser Welt. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie sehr ich ihr einen Privatkonkurs wünsche…
Wenn jetzt mehr menschen meinen Blog lesen würden, müsst ich mich wohl mit zicken Fans rumschlagen, die mich anpöbeln würden, ich sei ja nur eifersüchtig usw. Ich beuge das jetzt aber trotzdem vor:
NEIN. Warum sollte ich auf jemanden eifersüchtig sein, der auf andere angewiesen ist, wie es meine Grossmutter im Altersheim war???

Ich stell mir vor… was wäre wenn Paris Hilton …
… arbeiten müsste (jetzt so richtig und jeden Tag) …
… kochen müsste …
… waschen müsste …
… all die Dinge machen müsste, die WIR alle tun, um zu überleben …
… ???

Nun.. who cares…?

ich hoff nur, dass bald noch weitere Filme gedreht werden, in denen Paris hilton jemanden spielt, der stirbt…
… ach … das einzige was house of wax gut machte 😀

euer pfoffie

Beteilige dich an der Unterhaltung

7 Kommentare

  1. ich glaubs jo ned, has ned ghört, dass sie scho dosse esch. i can’t believe. das isch wörkli unfair. weisch all die snobistische stars chömet alles ufem präsentiertäller öber ohni dass sie öpis deför mache müend. ebe wie das bispel met de paris, eifach 20 täg bo ehrere haft ufhebe. oder han mol im tv gseh, wie die stars kleider, schmuck usw gratis bechömet. und die normalstärbliche mönd alles zahle. es isch eifach nur unfair. und ich denke ned, dass du iversöchtig besch, sondern dass dis grächtigkeitsgfühl hervorbrecht.
    guet nacht.

  2. Es isch halt scho so… je meh geld mer hätt, um so weniger muess mer usgäh.
    ABER … ich mag das theorethisch jedem gönne… Aber nur denn, wenn die lüüt öppis defür gmacht hend. und wenn sie nüt defür gmacht hend, mag ichs ihne au gönne, wenn sie irgendwo „normali“ mensche sind und es „normals“ lebe füehred, trotz de kohle… aber ebe… wunschdenken dass sich nie erfüllt

  3. Das Geld hat ihr letztlich nix genützt und sie sitzt wieder weinend hinter Gittern und heulte beim Abführen: „Das ist nicht richtig“…“Das ist nicht fair“….

    Armes Kind 🙂

    Eine arme Schwarze mit Kindern würde vermutlich noch viel längere Zeit aufgebrummt bekommen und da wäre den Behörden ziemlich egal ob sie nervlich zerrüttet ist oder nicht.

    Ist schon gut so, dass „Paris“ nun doch noch eine Lektion erhält und vielleicht dadurch einiges wieder zu schätzen lernt…

    Moralisierend
    Dreamy 🙂

Schreib einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.