1. April 2007 um 17:31 Uhr, 4 Kommentare

The Lake House Premonition…

[Achtung… Filmspoilers]
Ach .. die Bullock.. wie ich mich doch freue, dass sie wieder da ist und Filme macht… ihre Schauspielerische Leistung hat sich sehr verbessert… (nicht dass es bei speed schlecht war.. aber…)
JEDENFALLS bin ich sehr enttäuscht, dass sie anscheinend zur Zeitclinch-filmtussi geworden ist.. Zuerst bringt sie mit Lake house einen Film, dessen Ende einfach Falsch war, weil keanu reeves sterben müsste und dann kommt sie mit „Premonition“, in welchem theorethisch eigentlich das Ziel hätte sein sollen, dass ihr Mann nicht stirbt… aber eben… Hat sie eben die Enden vertauscht… zu Lake house sag ich nicht viel… netter Film, ein paar logikfehler und stark erzwungenes Happy End.
Und auch zu Premonition sag ich nicht viel… ausser.. dass der Film irgendwie gar nichts mit einer Warnung oder Vorahnung zu tun hat.. eigentlich ist es ein seltsamer Zeitsprung film, in welchem Manche Tage echt sind, manche illusionen, dann irgendwie doch wieder nicht und ich denke, man müsste den Film mindestens zweimall schauen, um bei dieser Story den Sinn zu verstehen… nur leider ist der Film dazu VIEL zu langweilig…
Nun gut, vielleicht werde ich den Film verstehen, wenn ich ihn auf Deutsch im Kino anseh – was ich bestimmt machen werde 🙂

Mehr kann ich dazu nicht sagen… ausser, dass der Film eigentlich wirklich sehenswert ist.. Und momentan wohl einfach mien intellekt zu schwach ist, um das zu verstehen… 🙂

euer pfoffieee

4 thoughts on “The Lake House Premonition…”

Kommentar verfassen