25. März 2007 um 2:25 Uhr

Die Drei – &20 aus der Luft gegriffene Beispiele…

Am Freitag habe ich mir mal wieder einen Film im kino angeschaut, welcher mich thematisch interessierte. „The Number 23“
Ich habe nicht viel erwartet.. war aber leicht enttäuscht… Jim Carrey hat eigentlich nicht schlecht gespielt, aber die 23 war im Film einfach fehl am platz…
Ein gutes review darüber gibts hier: outnow!

Aber ich muss ich noch sagen, was mich am meisten genervt hat… Das waren nämlich die zT völlig sinnfreien „oh mein gott, die 23 ist überall“ – Beispiele…

Um allen, die den Film noch sehen wollen, den spass nicht zu verderben, gebe ich hier nur das sinnloseste aller beispiele zum besten (Nach dieser aussage habe ich im Kino lauthals aufgelacht): [Ich kann mich nicht mehr ganz genau an die Szene erinnern, aber sie lief etwa so:]

Sie: Die 23 verfolgt mich!!!
Er: Inwiefern?
Sie: Meine lieblingsfarbe ist zum Biespiel rosa! Wissen sie woraus Rosa besteht?
Er: Nein
Sie (wie aus der pistole geschossen):
35 teile Blau, 93 teile rot, ergibt 128. Rosa hat 4 Buchstaben. 128 geteilt durch 4 ergibt 32. DREIUNDZWANZIG RÜCKWÄRTS!!!!!

Das hat mich natürlich sofort überzeugt.. und ich musste es selbst herausfinden…

Mein Geburtsdatum ist der 2.1.1986, das ergibt eine quersumme von 9. Mein voller name hat 10 Buchstaben und ich wohne in der Hausnummer 4…
9 + 10 + 4 = 23!!!! AAHHHH!!!!!

Jetzt ist übrigens gerade 4:23 aaahhhh!!!

Nun gut… 🙂

Der Film kam aber anscheinend auch beim Publikum nicht gross an, am Freitag war ja der zweite offizielle Tag, an welchem der Film in der schweiz im Kino lief…
… es waren kaum mehr als 23 Zuschauer im Kino…

… tja… euer pfoffie

Kommentar verfassen