20. Februar 2007 um 10:47 Uhr, 4 Kommentare

H6 und das Wassermädchen mit der Spiegelmaske…

Gestern, oh gestern … habe ich mir einige DVDs gekauft… und diese waren …
… H6 – ein spanischer „horrorfilm“, wessen beschreibung sagte: „Härter als Hostel“ – auch wenn ich hostel nicht mochte, dachte ich… vielleicht… muss ich das kaufen…
… Das Mädchen aus dem Wasser – der neuste M. Night Shyamalan Film – auch wenn alle sagten, dass er scheisse ist, musste ich ihn haben…
… und
… Mirrormask – ein filme, der mir jemand empfohlen hat – er sah interessant aus und ich musste ihn kaufen 🙂

also… dann werd ich mich jetzt mal über die Filme auslassen…
H6 -> Der Film ist wirklich NICHT härter als Hostel. Ich muss zugeben, der Film ist sogar etwas langweilig… die Geschichte ist nicht schlecht, aber sie ist sinnlos 🙂
Es gibt nur eine Kettensäge… und man sieht nicht wirklich viel – Fakt ist, darüber war ich erleichtert. 🙂
Die Geschichte? Ein typ killt seine Freundin, geht ins gefängnis, kommt zurück, erbt ein hotel, fängt huren und junkies und zuhälter tötet sie… das wars schon 🙂
Wenn ihr das mögt… kauft den Film… aber erwartet nicht, dass er schlimmer ist als Hostel. Gotto Hostel zeigte zu viel mann!

Das Mädchen aus dem Wasser -> EINFACH WUNDERVOLL! Verdammt! ich sags euich… es ist ein schrecklich wunderschönes meisterwerk einer Geschichte. Und es ist wirklich nur das. Es ist eine wirklich nette Geschichte. Aber für alle M.Night Shyamalan Filmende-wendungs-freakfans -> erwartet keine Wendung! Sobald man keine grossartige Wendung am ende mehr erwartet, wird man die grossartigkeit der Geschichte selber erkennen. Die Geschichte braucht keinen unerwarteten Twist am Ende – denn die Geschichte selbst ist schon unerwartet cool. Aber, wenn man nur auf die grandiose wendung am ende wartet, wird man den Wald vor lauter bäumen nicht sehen.

Mirrormask -> FRAMDARTIG SCHÖN!!! 🙂 Ich habe nicht sowas cooles erwartet! Der Film handelt von einem Mädchen im Zirkus – Ihre mutter wird krank und das mädchen „flieht“ in eine andere welt – in welcher sie für das leben ihrer Mutter kämpft – eine seltsame, zweite Welt, in welcher sie die „Spiegelmaske“ finden muss, um ihre mutter zu retten… Es ist ein wirklich grossartiger Film … ein MUSS für alle Leute, die gerne seltsame Filme sehen. Das einzige, was mir nicht „wirklich“ gefiel, war der schluss. Wie in „Pan’s Labyrinth“, scheint die geschichte des film, irgendwie, „nicht real“ zu sein … gut … schwieirig zu erklären – schaut es!

gut, das waren meine Filmkritiken 🙂

Danke für’s lesen! 🙂 euer pfoffie

4 Gedanken zu „H6 und das Wassermädchen mit der Spiegelmaske…“

Kommentar verfassen