8. Februar 2007 um 22:53 Uhr, 3 Kommentare

Vom Nichts zur Kreation – Eine Sabbatical Änderung

Erinnert ihr euch, wie ich über das migitäre Sabbatical sprach? 😀 wer von euch glaubte, dass ich das wirklich machen würde? 😀 gut – ich ändere meine meinung meistens schneller (ich erinnere mich, wie ich zwei wochen bevor ich meine erste Kreditkarte bekam sagte, dass ich NIE eine kreditkarte gebrauche würde) – ich habe meine meinung geändert 🙂
Ich werde nicht das von-allem-wegschliess sabbatical durchführen. Ich wechsle vom Nichts zur Kreation – Kreativität!
Ganz zuerst habe ich mich schon sehr früh dafür entschlossen, Gesangs- und Ausspracheunterricht zu nehmen -> und das tat ich nicht, weil ich eine grusliger superstar werden will – ich singe einfach gern und mache gerne kunst.
Und das zweite kreative ding habe ich erst heute entschieden. Ich werde an einer neuen geschichte arbeiten – ich weiss nicht, obe s eine kurzgeschichte wird… ich weiss nicht mal, ob sie überhaupt wird.

Warum will ich jetzt auf einmal eine geschichte?
Das ist einfach. Heute hatte ich – ohne vorwarnung – einen kreativen orgasmus. Ich hatte eine grossartige idee und musste sie aufschreiben. Und sie tönte nach so viel potential, dass ich mich dafür entschied, eine geschichte darum zu weben.

… die geschichte wird den namen „Der Mertsch“ tragen -> wenn das irgendjemand liest, würde ich mich wirklich dafür interessieren, was ihr denkt, worum es in der geschichte gehen könnte 🙂

Aber trotzde… der Versuch, kreativ zu sein bedeutet, dass ich wohl trotzdem irgendwie abgeschnitten von der Welt sein werde… aber vielleicht mache ich einen täglichen Pflogeintrag um euch meine guten und schlechten news zu erzählen. Und wenn Singen und Schreiben einfach nicht funktionieren wollen, werde ich mir einfach unendlich lange desperate housewives und Grey’s anatomy reinziehen …

Danke fürs lesen 🙂 euer pfoffie …

3 Gedanken zu „Vom Nichts zur Kreation – Eine Sabbatical Änderung“

Kommentar verfassen