8. Januar 2007 um 12:33 Uhr, 6 Kommentare

Hey schwulenpädos – wir kennen euch…

Dieser Post ist halbgewidmet für alle schwulen PLPs (Perverse Legalpädophile) und halbgemeint für alle armen leutz, die von den PLPs nachrichten erhalten.

Wenn du dich fragst, ich spreche von nachrichten innerhalb von schwulenchatrooms und communities.

aber zuerst, wasw sind diese schwulen PLPs und warum spreche ich nur von den schwulen?
Klar gibt es auch perverse Legalpädophile die nicht schwul sind. aber nun ja, das ist nicht nur ein bisschen ausserhalb meines jargons. also werde ich mich mit den schwulen beschäftigen.

Was sind PLPs?
PLPs sind Pädophile – sie sind 35+ Jahre alt und ihre grösste Obsession ist „junges fleisch“ – aber sie wissen, dass U16-Jungen irgendwie-illegal sind („irgendwie“ weil es scheint nur eine sünde zu sein, wenn es die leute [oder der staat] herausfinden) – Also konzentrieren sie sich auf die 16+ um die 20iger typen.

Also, jetzt wo wir wissen, wer sie sind, wie können wir sie von den „normalen“ 35+ unterscheiden? – vielleicht müssen wir zuerst eigenschaften bestimmen, welche die „normalen“ 35+ unterscheiden (Das normal ist in anführungszeichen, weil es leute gibt, die sagen, schwule könnten gar nie normal sein haha).
Also, bestimmen wir also die eigenschaften und vergleichen sie mit den PLPs

Normale 35+ schwule mögen eine gutaussehenden typen egal welchen alters.
PLP 35+ schwule sind obsessiv sobald er unter 25 ist, das aussehen ist egal.

haha (ich falle) ich glaube das sind alle „eigenschaften“ haha…

Aber gut, die frage bleibt, wie man sie unterscheiden kann?

Das ist sooo einfach meine freunde – und der nachfolgende Teil ist, was den Post überhaupt ein bisschen sinnvoll macht.

Neun Fragen darüber, wie man einen PLP entmaskieren könnte in so wenig nachrichten wie möglich:
1. Versucht er jugendlich zu klingen und schafft es nicht?
2. Ist er an JEDEM deiner Hobbies interessiert? (Versuch es, indem du ihm total behinderte Hobbies vorgaukelst)
3. Fragt er ständig nach deinem vornamen? (Sag ihm irgendeneinen Namen, um punkt 4 zu checken)
4. Ist der Vorname, welcher du ihm gesagt hast, ein sehr häufig genutztes wort in seinen nachrichten?
– wie: Wie geht’s dir, vorname? weisst du, vorname, du hast nette bilder…
5. Fragt er ständig nach einem treffen in der realität? und wird er ein bisschen wütend, wenn du sagst, dass das innerhalb der nächsten paar monate nicht gehen wird?
6. Fragt er ständig nach deinen „Erfahrungen“?
7. Wenn du sagst, dass du nicht viel erfahrung hast, wird er sich bestimmt aufopfern und dir alles zeigen, was „DU“ willst?
8. Macht er tonnenweise komplimente?
9. Ist er zusammengefasst irgendwie seltsam und irgendwie auch besessen von dir?

Wenn du mindestens 5 dieser fragen mit ja beantworten kannst, glaube mir, dann wird er ziehmlich sicher ein seltsamer PLP sein… ich würde meine Finger von ihm lassen, oder dominant sein 🙂

Gut… wenn du 35+, männlich, schwul und blogleser bist… beantworte die fragen doch mal selbst… aber hüte dich davor, unehrlich zu sein hehe…

Euer Pfoff

6 Gedanken zu „Hey schwulenpädos – wir kennen euch…“

Kommentar verfassen